Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Netzwelt Red Dead Redemption 2: Die Multiplayer Beta ist live
Nachrichten Medien Netzwelt Red Dead Redemption 2: Die Multiplayer Beta ist live
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:14 29.11.2018
Red Dead Online ist am 27. November gestartet. Quelle: BN Rockstar Games
New Hanover

Red Dead Redemption 2 geht online. Der Multiplayer von Red Dead Redemption 2, Read Dead Online, wurde lange von Rockstar unter Verschluss gehalten. Nun hat sich das Geheimnis um den Online-Modus gelüftet – jedoch bisher nur für einige Spieler.

Da stellt sich natürlich die Frage: Wie kann man den Multiplayer spielen? Der Zugang ist gestaffelt und öffnet sich während der Kalenderwoche 48 Tag für Tag für ein breiteres Publikum. Wie man sich das im Detail vorstellen kann, erfahren Sie hier.

Red Dead Online: Vorerst nur eine Beta mit eingeschränktem Zugang

• Seit Dienstag, den 27. November 2018, haben alle Spieler, die sich die Ultimate-Edition von Red Dead Redemption 2 gekauft haben, den exklusiven Zugang zum Multiplayer Red Dead Online. Der eingeschränkte Zugang wird einen Tag später ausgeweitet.

• Am Mittwoch, den 28. November 2018, dürfen alle Red Dead Online spielen, die das Spiel zum Release-Tag gekauft haben.

• Am Donnerstag, den 29. November, wird dann denjenigen Tür und Tor des Online-Modus geöffnet, die sich das Spiel zum Release-Wochenende zugelegt hatten.

• Am Freitag, den 30. November, wird schließlich die sogenannte „Public-Beta“ starten. Spätestens zum Wochenende werden also alle Red Dead Redemption 2 Besitzer in den Genuss von Red Dead Online kommen.

Red Dead Redemption 2 Update für Red Dead Online

Der Online-Modus für Red Dead Redemption 2 wird per Patch zum Download für die entsprechenden Spieler zur Verfügung gestellt. Auf der PS4 ist das Update 5,6 GB groß – auf der Xbox One liegt die Größe bei ähnlichen 5,65 GB.

Das Update ist komplett kostenlos. Red Dead Online soll auch in Zukunft ohne Extrakosten ausgerollt werden.

Red Dead Online: Inhalte und Aktivitäten

Was macht man eigentlich im Multiplayer von Red Dead Redemption 2?

Das Konzept orientiert sich am großen Vorbild GTA Online. Die Spieler bewegen sich in der Spielwelt von Red Dead Redemption 2, nur eben im offenen Multiplayer-Modus.

In Red Dead Online gibt es viele kleinere Aktivitäten zu erledigen, die man auf der Spielkarte angezeigt bekommt. Man kann jagen, fischen, rivalisierende Banden bekämpfen oder Missionen erledigen, wie etwa vermisste Personen finden. Dabei kann man sich in Gruppen von bis zu acht Spielern zusammentun.

Bei den Inhalten und Aktivitäten ist aber die frühe Beta Phase zu beachten. So soll die Beta noch nicht die fertige Online-Welt präsentieren. Rockstar geht diesen Schritt möglicherweise, um die Welt von Red Dead Online gemeinsam mit der Community zu verbessern. Rockstar sammelt Verbesserungsvorschläge und wird mit dem Feedback der Spieler weiter an der Beta arbeiten. Wann diese Phase beendet sein wird und Rockstar letztlich den Status von Red Dead Online auf „fertig“ setzt, ist noch nicht bekannt.

Red Dead Online: Quests

Neben den Nebenaktivitäten wird es auch Missionen in Red Dead Online geben, die man von den NPC’s erhält. Dataminer, die die Dateien des Spiels unter die Lupe genommen haben, konnten bereits einige Infos zu den Quests sammeln.

Highly Illegal and Highly Immoral: In der Nähe von Van Horn steht Marshall Davies. Dieser benötigt Hilfe bei der Suche nach Alfredo Montez

Honor Among Horse Thieves: Clay Davies ist ein Mann zum Pferde stehlen. Der Pferdedieb bringt dem Spieler alles bei, was man über sein „Handwerk“ wissen muss.

If the Hat Fits…: Der Polizeichef von Black Water erwartet, dass sich jemand um einen gesuchten Outlaw kümmert. Hier kann der Spieler über den Ausgang der Mission frei entscheiden. Den Polizeichef findet man in Pink Basin.

Kerosene, Tar, and Greed: Horley schlägt vor, sich mit Samson Finch zu treffen. Dieser befindet sich in Dewberry Creek. Er hat noch eine offene Angelegenheit mit einem Unternehmen in dem Gebiet zu klären.

Kill them, Each and Every One: Südlich von Armadillo trifft man auf Horley und die verwitwete Mrs LeClerk. Der Mörder ihres Manns hat sich in der Nähe verschanzt.

Love and Honor: Auf Rat von Horley setzt man sich mit dem Sheriff von Tumbleweed in Verbindung. Eine junge Frau wurde gekidnappt. Die Jagd nach dem Outlaw entpuppt sich als moralische Entscheidung.

Red Dead Online: Charakter erstellen

Bevor man sich in die Red Dead Online Welt stürzt, erstellt man sich einen Charakter. Denn anders als beim Single-Player schlüpft man hier nicht in die Rolle eines virtuellen Protagonisten, sondern erstellt sich einen eigenen Revolverhelden. In Sachen Vielfalt kommt der Charakter-Editor dabei umfangreich daher. Ob männlich oder weiblich: In diesem Video wird deutlich, wie viele Möglichkeiten die Charaktererstellung bereithält.

Von RND/tr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein WhatsApp-Kettenbrief fordert zum weihnachtlichen Rätselraten auf. Wer das Rätsel nicht lösen kann, soll ein bestimmtes Bild als Profilbild nehmen. Doch dabei ist Vorsicht geboten.

28.11.2018

Das vollständige Ende der nervigen Anmerkung-Popups auf YouTube ist gekommen. Neu einfügen konnte man sie schon länger nicht mehr. Nun sollen sie auch rückwirkend aus allen YouTube-Videos entfernt werden.

28.11.2018

Satellitenbilder sind nicht leicht zu empfangen und schwer zu verarbeiten. Die Amazon-Tochter AWS startet mit „AWS Ground Service“ nun einen Satelliten-Service. Der soll die Kosten für den Empfang von Satellitenbildern deutlich senken.

28.11.2018