Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Netzwelt Nimmt Apple die Produktion des iPhone X wieder auf?
Nachrichten Medien Netzwelt Nimmt Apple die Produktion des iPhone X wieder auf?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:28 23.11.2018
Zurück in die Vergangenheit: Nimmt Apple die Produktion des iPhone X wieder auf? Quelle: Charles Rex Arbogast/AP/dpa
New York

Schon die Prognose hatte enttäuscht, nun scheint Apples-Weihnachtsgeschäft tatsächlich zu schwächeln. Bereits Anfang der Woche, hatte es Berichte gegeben, dass der Technologiekonzern die Produktionszahlen der Modelle XS, XS Max und des günstigeren iPhone XR gesenkt habe. Das hat nun wohl auch Auswirkungen auf das Vorgängermodell – das iPhone X.

Apple war – in Erwartung einer boomenden Nachfrage nach den neuen iPhone-Modellen XS und XS Max – mit Samsung eine Abnahmeverpflichtung über eine bestimmten Menge OLED-Displays eingegangen. Um den Vertrag mit Samsung trotz der geringeren Zahl benötigter Displays zu erfüllen, könne es nun zu einem Comeback des beliebten Vorgänger-iPhones X kommen, schreibt das „Wallstreet Journal“. Dessen Produktion hatte Apple mit dem Erscheinen der neuen iPhone-Generation eigentlich eingestellt.

iPhone X vermutlich nur über Mobilfunkanbieter erhältlich

Das iPhone X lasse sich aufgrund seiner zumindest relativ veralteten Technik zudem billiger produzieren als seine Nachfolger XS und XS Max, so die Zeitung. Apple hat bereits schon einmal ein früheres Modell wieder aufleben lassen. In einigen asiatischen Ländern brachte 2017 der Technologiekonzern das iPhone 6 wieder in den Verkauf.

Dieses Modell war jedoch lediglich in einer Farbe und ausschließlich mit 32-GB-Speicher erhältlich. Und: Weder bei Apple noch auf dem freien Markt war das Modell erhältlich, sondern nur über einige Mobilfunkanbieter. Einen ähnlichen Weg könnte nun auch das iPhone X gehen.

Preissenkung des iPhone XR geplant

Das iPhone XR erhält unterdessen Konkurrenz durch ein anderes Apple-Produkt. Denn in diesem Preissegment bietet Apple weiterhin die gefragten iPhone 8 und 8 Plus an – zu einem günstigeren Preis.

Das „Wallstreet Journal“ berichtet, dass Apple darauf in den nächsten Tagen mit deutlichen Preissenkungen für das iPhone XR reagieren werde. Das gelte jedoch vermutlich erst einmal nur in Japan und für iPhones XR, die über Mobilfunkanbieter verkauft werden.

Von RND/gum

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Google will Wahlwerbung transparenter machen. Vor der Europawahl wendet der Konzern deshalb strengere Regeln für politische Werbung an. Außerdem soll die Identität der Anzeigenkunden öffentlich sein.

23.11.2018

Der Skandal bei Facebook weitet sich aus: Elliot Schrage, Facebooks Politik-Chef, hat eingeräumt, dass das soziale Netzwerk neben Definers noch weitere PR-Firmen angeheuert hatte. Schrage übernahm dafür öffentlich die Verantwortung.

22.11.2018

Eigentlich sollte Facebook im Zuge des Cambridge-Analytica-Skandals rund eine halbe Million Euro Strafe bezahlen. Doch das soziale Netzwerk hat Widerspruch gegen das britische Bußgeld eingelegt. Bei der Begründung wird Facebook grundsätzlich.

22.11.2018