Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Netzwelt Netflix feuert Sprecher wegen rassistischer Äußerungen
Nachrichten Medien Netzwelt Netflix feuert Sprecher wegen rassistischer Äußerungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:05 23.06.2018
Der Streamingdienst Netflix hat seinen Pressesprecher Jonathan Friedland nach der mehrfachen Verwendung eines rassistischen Ausdrucks gefeuert. Quelle: EPA
Los Gatos

Der Streaminganbieter Netflix hat seinen Sprecher wegen rassistischer Äußerungen gefeuert. Jonathan Friedland, der seit 2011 Kommunikationschef beim Streaming-Giganten mit Sitz in Kalifornien war, habe das „N-Wort“ (Nigger) am Arbeitsplatz mindestens zweimal benutzt, zitierte der „Hollywood Reporter“ aus einer internen E-Mail von Netflix-Chef Reed Hastings. Dieses „unsensible“ Verhalten decke sich nicht mit den Werten des Unternehmens.

„Unangemessen und verletzend“

Nachdem Friedland das Schimpfwort erstmals benutzt habe, hätten ihm mehrere Menschen gesagt, dessen Verwendung sei ihrer Ansicht nach unangemessen und zudem verletzend, erklärte Hastings. Anschließend habe er das Wort im Gespräch mit Personalmanagern aber noch einmal genutzt, um den ersten Vorfall zu beschreiben. Dies habe „einen großen Mangel an Verständnis bestätigt“, sagte der Unternehmenschef.

Friedland bedauerte auf Twitter, seine Kollegen mit dem „Fehltritt“ belastet zu haben. Netflix sei ein Unternehmen, in dem sich „jeder einbezogen und geschätzt“ fühlen sollte.

Von RND/dpa/AP