Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Netzwelt Herd aus? Per Drohne die Wohnung überprüfen
Nachrichten Medien Netzwelt Herd aus? Per Drohne die Wohnung überprüfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 22.11.2017
Indoor-Überwachung leicht gemacht mit dem Aevena Aire. Quelle: Hersteller
Hannover

War der Herd nun wirklich aus? Und wo war eigentlich der Hund? Jeder kennt diese unsicheren Momente, wenn er die Wohnung bereits verlassen hat und sich fragt, ob zu Hause tatsächlich alles in Ordnung ist. Dumm nur, wenn man schon einige Kilometer zurückgelegt hat.

Indoor-Drohnen wie beispielsweise Aire oder andere Produkte dieser Art sollen laut Hersteller helfen: Über das Smartphone gesteuert, fliegt sie die Wohnung ab. Sensoren helfen beim Umfliegen herumstehender Gegenstände. Nimmt die Drohne etwas Auffälliges wahr, zeichnet sie ein Video von der Umgebung auf und schickt es auf das Smartphone des Bewohners.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Apple-Geräte arbeiten stabil und sind immun gegen Viren – das glauben viele Käufer. Ist das ein Irrglaube?

22.11.2017

Der Abbruch der Sondierungsgespräche durch die FDP kam überraschend – zumindest für Politik und Bürger. Nicht überrascht wurde wohl der Social-Media-Manager der Partei. Die Slogans für das Jamaika-Aus waren schon Tage vor Lindners „Lieber Nicht Regieren Als Falsch“ fertiggestellt. Die FDP hat dafür einen guten Grund.

21.11.2017

Sie sehen meist nicht nur fröhlich und dekorativ aus, sondern dienen auch der Beruhigung sehr besorgter Eltern: Kinderzimmeralarmglocken.

21.11.2017