Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Netzwelt HP kauft Drucker-Geschäft von Samsung
Nachrichten Medien Netzwelt HP kauft Drucker-Geschäft von Samsung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:34 12.09.2016
Drucker sind nach PCs das zweite Standbein des Konzerns HP Inc., in dem bei der Aufspaltung von Hewlett-Packard im vergangenen Jahr das Hardware-Geschäft aufging. Quelle: Emily Wabitsch
Anzeige
Seoul/Palo Alto

Der Computer-Konzern HP will mit dem Kauf des Drucker-Geschäfts von Samsung für gut eine Milliarde Dollar den Markt für Kopiergeräte umkrempeln.

Durch die Kombination mit Samsungs Technologien komme man in eine bessere Position, um Kopierer durch Multifunktionsdrucker zu ersetzen, erklärte HP am Montag. Mit dem Drucker-Geschäft von Samsung kämen auch rund 1300 Entwickler und mehr als 6500 Patente aus dem Bereich in den Konzern. 

Der Verwaltungsrat des führenden südkoreanischen Technologieunternehmens stimmte am Montag dem Verkauf zu. "Die Transaktion ist Teil der Bemühungen des Unternehmens, sich auf seine Kerngeschäftsbereiche zu konzentrieren", hieß es. Samsung Electronics ist Marktführer bei Smartphones, Speicherchips und Fernsehern. 

Samsung will die Drucker-Sparte vorbehaltlich der Zustimmung der Anteilseigener bis zum 1. November zunächst in ein separates Unternehmen ausgliedern, das dann zu 100 Prozent an HP übergehen soll. Der südkoreanische Konzern werde zudem nach Abschluss des Deals 100 bis 300 Millionen Dollar in HP-Aktien investieren. Die Unternehmen wollen die Transaktion binnen zwölf Monaten in trockene Tücher bringen.

Drucker sind nach PCs das zweite Standbein des Konzerns HP Inc., in dem bei der Aufspaltung von Hewlett-Packard im vergangenen Jahr das Hardware-Geschäft aufging. Im vergangenen Quartal schrumpfte der Umsatz der Sparte im Jahresvergleich um 14 Prozent auf rund 4,4 Milliarden Dollar. Die Erlöse im PC-Bereich blieben dagegen stabil bei gut 7,5 Milliarden Dollar. Zugleich sind Drucker aber das deutlich lukrativere Geschäft: Sie brachten einen operativen Gewinn von gut 900 Millionen Dollar ein - und die PC-Sparte nur ein Drittel davon.

Im Geschäft mit Kopiergeräten, das HP als einen insgesamt 55 Milliarden Dollar schweren Markt betrachtet, sind derzeit Unternehmen wie Xerox, Canon oder Ricoh stark. HP hofft, unter anderem die Laser-Druckköpfe von Samsung für eine Attacke zu nutzen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Netzwelt Nutzer sollen Gerät abschalten - Jetzt warnt auch Samsung vorm Galaxy Note 7

Zunächst warnten Fluggesellschaften, dann Verbraucherschützer, jetzt ist es der Hersteller selbst: Samsung empfiehlt Käufern seines Smartphones Galaxy Note 7, das Gerät am besten sofort auszuschalten – aus Sicherheitsgründen.

11.09.2016
Netzwelt US-Verbraucherschutzbehörde warnt - Nutzer sollen Galaxy Note 7 sofort ausschalten

Eindringliche Warnung vom US-Verbraucherschutz: Käufer eines Galaxy Note 7 sollen ihr Gerät sofort ausschalten und nicht mehr benutzen, denn es bestehe Brand- und Explosionsgefahr. Erste Fälle soll es schon gegeben haben.

10.09.2016

Auf 90 Tage wollte die EU-Kommission das kostenlose Roaming beschränken. Nach heftigem Protest kippt sie jetzt die Pläne.

09.09.2016
Anzeige