Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Netzwelt EU schafft Roaming-Gebühren endgültig ab
Nachrichten Medien Netzwelt EU schafft Roaming-Gebühren endgültig ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:52 14.06.2017
Bye, bye Roaming-Kosten: Die EU schafft die umstrittenen Gebühren ab. Quelle: dpa
Brüssel

Telefonieren wie daheim: von Finnland bis nach Portugal, von Griechenland bis nach Irland. Die Europäische Union macht es möglich. Mit dem Wegfall der höchst umstrittenen Roaming-Gebühren, die im Ausland bei jedem Gespräch oder jeder Nachricht, die durch inländische Netze weitergeleitet werden müssen und dort Kosten verursachen, geht ein jahrelanger Kampf um Mobilfunkpreise zu Ende.

Roaming war ein Milliardengeschäft

Grundsätzlich können alle Verbraucher in jedem Land der EU sowie in Lichtenstein, Island und Norwegen zu ihren Heimattarifen telefonieren oder Nachrichten verschicken. In den vergangenen Tagen hatten verschiedene Betreiber ihre Kunden bereits über den nun anstehenden Wegfall der so genannten Roaming-Gebühren informiert.

Durch die hohen Roaming-Kosten hatten vor allem die großen Betreiber in Europa Milliardensummen erlöst. Allerdings waren die Gebühren in den vergangenen Jahren bereits deutlich abgesenkt worden. Auch bieten verschiedene Betreiber seit längerem roamingfreie Tarife für ihre Kunden an.

Von RND/dpa