Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Netzwelt Apple nennt keine frühen Absatzzahlen zum Start des iPhone 7
Nachrichten Medien Netzwelt Apple nennt keine frühen Absatzzahlen zum Start des iPhone 7
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 09.09.2016
Apple will keine Absatzzahlen vom ersten Verkaufswochenende mehr vorstellen, wie der Konzern bei der Vorstellung des neuen iPhone 7 bekanntgab. Quelle: Monica Davey
Anzeige
Cupertino

Der Konzern erklärte, dass die Zahl habe keine Aussagekraft mehr, weil sie nicht von der Nachfrage, sondern von den verfügbaren Stückzahlen bestimmt werde: "Wir sind an einem Punkt, an dem wir vor der ersten Vorbestellung wissen, dass das iPhone 7 ausverkauft sein wird." Die Apple-Aktie beendete den US-Handel am Donnerstag mit einem Minus von 2,6 Prozent.

Die Zahlen vom ersten Wochenende galten bisher als erster Indikator für die Verkaufsaussichten der neuen iPhones - schwankten aber auch zum Teil angesichts der Verfügbarkeit in einzelnen Ländern. So setzte Apple vergangenes Mal im Herbst 2015 am ersten Verkaufswochende 13 Millionen Geräte des Modells iPhone 6S ab - ein deutlicher Sprung im Vergleich zu den 10 Millionen beim iPhone 6 ein Jahr zu. Allerdings war das 6S im Gegensatz zum Vorgängermodell gleich zum Start auch in China verfügbar, was den Markt größer machte. Am Ende verkaufte Apple im Weihnachtsquartal mit 74,8 Millionen Geräten des iPhone 6S nur minimal mehr als im Jahr davor.

Die iPhone-Verkäufe gehen in diesem Jahr erstmals seit dem Marktstart 2007 zurück. Im zweiten Quartal etwa gab es einen Absatzrückgang von 15 Prozent auf 40,4 Millionen Geräte. Einige Analysten rechneten für das Startwochenende des diese Woche angekündigten iPhone 7 mit rund zehn Millionen verkauften Geräten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf 90 Tage wollte die EU-Kommission das kostenlose Roaming beschränken. Nach heftigem Protest kippt sie jetzt die Pläne.

09.09.2016
Netzwelt Lieferengpässe direkt nach Verkaufsstart - Kunden müssen monatelang auf iPhone 7 warten

Seit Freitag können Apple-Fans die neuen iPhone Modelle iPhone 7 und iPhone 7 Plus vorbestellen. Bei manchen Modellen müssen sich Kunden auf monatelange Wartezeiten einstellen.

09.09.2016

Das Bild des neunjährigen Mädchens, das vor den Napalm-Angriffen der Amerikaner in Vietnam davon rennt, die Kleider weggebrannt – es ging um die Welt. Doch weil Kim Phuc nackt war, löschte Facebook das Bild.

09.09.2016
Anzeige