Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Nach Demoblockade: Anonymous-Aktivisten legen "Dresden-Nazifrei"-Seite lahm

Nach Demoblockade: Anonymous-Aktivisten legen "Dresden-Nazifrei"-Seite lahm

Nachdem die „Nachttanzdemo“der Dresdner Linksjugend am Donnerstagabend durch eine Sitzblockade gestoppt wurde, legte das sogenannte Anonymous-Kollektiv nach eigenen Angaben die Homepage des Dresdner Aktionsbündnis „Dresden-Nazifrei“ lahm.

Voriger Artikel
Ab Dienstag sucht das 24. Filmfest Dresden auch nach kleinen Freiheiten im ehemaligen Ostblock
Nächster Artikel
Goldenen Reiter beim Dresdner Filmfest vergeben - Positive Bilanz

Ein Laptop mit dem Anonymous-Logo. Symbolfoto: Julien Warnand

Quelle: dpa

Per Mikroblogging-Dienst Twitter machte die Bewegung das Bündnis für die Sitzblockade verantwortlich.

„Antifa blockiert nachttanzdemo friedlicher,demokraten!“, zwitscherte ein unbekannter Anhänger unter dem Twitternamen AnonySaxony. Dafür schenke er der Seite ein „Down“, also den Absturz. In der Folge öffnete sich auf der Seite nur eine Fehlermeldung. Die Internetaktivisten, die durch zahlreiche Angriffe im Namen der Netzfreiheit bekannt wurden, greifen regelmäßig missliebige Webseiten an. 

Am Freitag äußerte sich auch das Bündnis Dresden-Nazifrei via Facebook zum angriff auf ihre Homepage: "Aufgrund einer Auseinandersetzung bei der Dresdner Nachttanzdemo ist gestern [in] völlig zusammenhangsloser Weise die Seite des bundesweiten Bündnisses angegriffen worden", schreiben die Gegner des jährlichen Nazi-aufmarsches in der Stadt. "Wir haben jetzt ein Backup aufgespielt und würden uns wünschen, dass von Seiten der Angreifer erst einmal die Sachzusammenhänge geklärt werden, ehe wild losgetreten wird."

dbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Medien
DNN-Barometer

Sonderheft zum 100. DNN-Barometer - So tickt Dresden. Die wichtigsten Ergebnisse und Entwicklungen auf 100 Seiten Illustriert mit vielen Grafiken. Ein Stück Dresdner Zeitgeschichte. mehr

Die Online-Redaktion der „Dresdner Neusten Nachrichten" sucht zur Verstärkung ihres Teams Freie Mitarbeiter, die als Contentmanager, Texter oder Fotografen arbeiten wollen. mehr