Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Medien Zwei neue Kanäle für die Sky Sportsbars
Nachrichten Medien Zwei neue Kanäle für die Sky Sportsbars
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:01 19.07.2018
Sky zeigt noch mehr Champions League: Der Pay-TV-Sender geht eine Kooperation mit dem Streamingdienst DAZN ein. Quelle: dpa
Unterföhring

Fußballfans bleiben am Ball: Der Sender Sky schließt eine Partnerschaft mit dem britischen Streamingdienst DAZN für die kommenden drei Spielzeiten und strahlen auch ausgewählte Live-Sport-Inhalte von DAZN in den Sky Sportsbars in Deutschland und Österreich aus.

Für die Gastronomie: Zwei Kanäle mit bis zu 14 Stunden Sport täglich

Die Gäste der Sky Sportsbars können damit auch in den kommenden drei Jahren alle Spiele der deutschen Mannschaften in der UEFA Champions League erleben, darüber hinaus unter anderem die Topspiele der UEFA Europa League oder europäischer Topligen. Zum ersten Mal in der Fernsehgeschichte ist die Champions League allein im Pay-TV zu sehen. Parallele Free-TV-Übertragungen (etwa im ZDF) finden nicht mehr statt.

Zu den Inhalten von DAZN gehören neben ausgewählten Spielen der UEFA Champions League und der UEFA Europa League unter anderem auch Partien aus internationalen Topligen wie der englischen Premier League oder der spanischen La Liga. Sky zeigt alle Spiele, alle Tore der Champions League in der Original Sky Konferenz. Zudem zeigt Sky die meisten Einzelspiele mit deutscher Beteiligung, unter anderem alle deutschen Rückspiele im Achtel- und Viertelfinale live und exklusiv.

In den Sportsbars sind alle Spiele mit deutscher Beteiligung zu sehen

DAZN zeigt unter anderem die übrigen Spiele mit deutscher Beteiligung. Durch die Kooperation mit DAZN werden in der Kombination mit dem Sky Live-Sport-Angebot alle Spiele mit deutscher Beteiligung gezeigt – in den Sky Sportsbars jedenfalls.

„Durch die Kooperation stellen wir allen Gastronomiekunden, die Sky über Satellit empfangen können, zwei lineare Kanäle mit täglich bis zu 14 Stunden DAZN-Inhalten zur Verfügung“, sagt ein Sky Sprecher gegenüber dem RedaktionsNetzwerk Deutschland. „Damit hat die Gastronomie die Möglichkeit, ihren Gästen – über die Woche verteilt – noch viel mehr Live-Sport zu zeigen.“ Privatkunden bräuchten ein zweites Abonnement. „Oder man verabredet sich eben in der Kneipe.“

Abopreis-Anpassungen „im üblichen Rahmen“ geplant

„Durch die Partnerschaft mit DAZN stärkt Sky seine Rolle als verlässlicher und wichtigster TV-Partner für die Gastronomie“, kommentiert Paul Sexton-Chadwick, der Geschäftsführer von Sky Business Solutions, das neue Miteinander.

Ganz ohne monetäre Veränderungen wird es für die Sportsbar-Betreiber nicht gehen. Auch im Zuge steigender Lizenzgebühren seien Preisanpassungen „im üblichen Rahmen“ geplant, so Sky. Über die Summe des Deals mit DAZN bewahrt Sky allerdings Stillschweigen.

Von Matthias Halbig / RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die RTL-Kuppelshow „Die Bachelorette“ geht in die fünfte Runde. Die ehemalige „Bachelor“-Kandidatin Nadine Klein sucht ihren Mr. Right. Die besten Kommentare zur ersten Folge können Sie hier noch einmal nachlesen.

18.07.2018

Wer gegen öffentlich-rechtliche Medien hetzt, kämpft gegen eine freie Presse als Ganzes. Trotzdem muss es eine Debatte über den Auftrag der Rundfunkanstalten geben, meint Jan Sternberg.

18.07.2018

Die vierteilige Reihe „Schockwellen“ (Freitag, 20. Juli um 20.15 Uhr bei Arte) ist von wirklichen Kriminalfällen inspiriert, die die Öffentlichkeit entsetzten

18.07.2018