Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Medien Matt Groening äußert sich zu Diskussion um Apu
Nachrichten Medien Matt Groening äußert sich zu Diskussion um Apu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:31 02.05.2018
Apu ist in der Serie ein indischstämmiger Ladenbesitzer. Quelle: AP
New York

Simpsons-Erfinder Matt Groening hat sich zur Kritik an der Zeichentrickfigur Apu geäußert. Groening sagte in einem Interview: „Ich bin stolz darauf, was wir in der Serie leisten. Und ich denke, wir sind an einem Zeitpunkt in unserer Kultur, an dem es die Menschen lieben, so zu tun, als wären sie beleidigt worden. Wir lassen die Serie für sich selbst sprechen.“ Apu ist in der Serie ein indischstämmiger Ladenbesitzer, der mit Akzent spricht und klischeehaft gezeichnet ist. Einige finden das rassistisch.

Der indischstämmige Filmemacher Hari Kondabolu, der die Diskussion mit seiner Dokumentation „Das Problem mit Apu“ ausgelöst hatte, meldete sich per Twitter zu Wort und vergleich Groening mit einem Troll, der reagiere wie alle anderen Internetnutzer, die die Dokumentation nicht gesehen hätten. „Es geht nicht darum, dass diese Figur uns verletzt. Es ist nur für all diejenigen frustrierend, die so lange nur von dieser einen Figur repräsentiert wurden.“

Von RND/may

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum zwölften Mal startet an diesem Mittwoch die re:publica in Berlin. Die Macher der Webkonferenz erwarten mehr als 9000 Besucher.

02.05.2018
Medien Debatte um Rundfunkbeitrag - ARD und ZDF wollen nicht mehr sparen

Wenn die öffentlich-rechtlichen Sender nicht noch weiter sparen, muss voraussichtlich der Rundfunkbeitrag ab 2021 erhöht werden. Die Aufsichtsgremien von ARD und ZDF sehen jedoch eine Grenze erreicht. Der Politik gefällt das nicht.

01.05.2018

Nach dem Tod eines Protagonisten hat das ZDF die Dreharbeiten zur neuen Sendung „Mit 80 Jahren um die Welt“ abgebrochen. Während einer Reise nach Bangkok sei der Teilnehmer überraschend gestorben, teilte der Mainzer Sender mit.

01.05.2018