Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Medien In Türkei festgehaltener Fotograf freigelassen
Nachrichten Medien In Türkei festgehaltener Fotograf freigelassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:08 10.06.2017
Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron hatte sich für die Freilassung Depardons (Foto) eingesetzt. Quelle: AP
Anzeige
Paris

In der Türkei sitzen Dutzende Journalisten im Gefängnis, darunter der deutsch-türkische „Welt“-Korrespondent Deniz Yücel. Die Bundesregierung fordert bislang erfolglos seine Freilassung. Auf der diesjährigen Rangliste der Pressefreiheit von Reporter ohne Grenzen liegt die Türkei auf Platz 155 von 180.

Die türkischen Behörden hatten Mathias Depardon am Freitag aus der Abschiebehaft entlassen. Der Fotograf war für das Magazin „National Geographic“ im Südosten der Türkei im Einsatz, als er am 8. Mai festgenommen wurde. Nach Angaben seiner Anwältin wurde ihm „Terrorpropaganda“ vorgeworfen. Zudem war seine Akkreditierung ausgelaufen. Depardon war in Abschiebehaft gekommen, aber entgegen der üblichen Praxis nicht abgeschoben worden. Zwischenzeitlich war Depardon in den Hungerstreik getreten. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hatte sich beim türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan für seine Freilassung eingesetzt.

Von RND/dpa

In „Nobody Speak“ (Netflix, streambar ab Freitag, 23. Juni) wird der Prozess des Wrestlers Hulk Hogan gegen den Blog Gawker analysiert, der ein Sex-Video mit ihm gepostet hatte. Der Vorgang, der mit dem Untergang des Blogs durch Schadensersatz endete, klingt nach Boulevard, bedroht die Pressefreiheit aber laut Streamingdienst im Grunde genauso wie Donald Trump.

22.06.2017

Fans der Fußball-Champions-League gucken ab 2018 bei den Öffentlich-Rechtlichen in die Röhre. In den Planungen des ZDF spielt die Königklasse offenbar keine Rolle mehr. Intendant Thomas Bellut kündigte am Freitag altbewährte Optionen an, falls der Sender die Rechte von der UEFA nicht bekommt.

09.06.2017

Soviel Zeit für einen westlichen Fragensteller gab es von Wladimir Putin noch nie. Allerdings war das Gegenüber in „The Putin“ Interviews kein Geringerer als der US-Regisseur Oliver Stone. Dem präsentierte sich der russische Präsident als ganzer Kerl. Zu sehen ist das an Dienstag, 13. Juni, beim Pay-TV-Sender Sky.

09.06.2017
Anzeige