Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Medien GZSZ-Vorschau: So geht es ab dem 10. Dezember bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ weiter
Nachrichten Medien GZSZ-Vorschau: So geht es ab dem 10. Dezember bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 07.12.2018
RTL-Daily Soap „Gute Zeiten schlechte Zeiten“: Felix von Jascheroff, Gamze Senol, Jörn Schlönvoigt, Anne Menden, Niklas Osterloh, Lea Marlen Woitack und Eva Mona Rodekirchen (v.l.). Quelle: MG RTL D / Bernd Jaworek
Köln

„Ich seh’ in dein Herz, sehe gute Zeiten, schlechte Zeiten…“ – pünktlich um 19.40 Uhr ertönt montags bis freitags die Titelmelodie der RTL-Serie Gute Zeiten, schlechte Zeiten. 25 Minuten voller Gefühle und Intrigen, voller Konflikte und Drama folgen. Mit mehr als 6.500 Episoden und bis zu 6,73 Millionen Zuschauern pro Folge ist GZSZ die erfolgreichste Daily Soap im deutschen Fernsehen und aus dem Vorabendprogramm nicht mehr wegzudenken. Gute Zeiten, schlechte Zeiten ist bekannt dafür, sich typischen Themen, mit denen Jugendliche und junge Erwachsene im Alltag konfrontiert sind, aufzugreifen. Die Serie spielt in Berlin und dreht sich um das Leben des Gerner-Clans sowie der Familien Flemming, Moreno, Bachmann, Seefeld und Lehmann.

Wochenvorschau: So geht es bei Gute Zeiten, schlechte Zeiten weiter

Achtung: Spoiler! Hier erfahren Sie, was in den kommenden Folgen von GZSZ passieren wird (Texte: RTL):

Montag, 10. Dezember 2018: Folge 6655

Leon entschuldigt sich bei Toni. Sie bleibt abweisend, was ihn ärgert. Als sie danach mitbekommt, dass er auch noch über sie lästert, steht ihre Meinung über ihn fest: Mit diesem Wichtigtuer will sie nichts zu tun haben! Nachdem Sunny zusammengebrochen ist, versucht Emily, sie zu trösten. Gerner gegenüber deutet Emily an, dass es seiner Enkelin nicht gut gehe. Als Sunny erfährt, dass Emily sich um sie gesorgt hat, geht sie gerührt auf sie zu.

Mark Forster performt bei der Benefizverstaltung für das Projekt „Kältehilfe“, das sich um hilfsbedürftige Wohnungslose kümmert. Quelle: Rolf Baumgartner/MG RTL D

Dienstag, 11. Dezember 2018: Folge 6656

Alexander ist zunehmend genervt, weil Leon wegen Emma ständig anwesend ist. Als Maren und er wegen der Kleinen eine schlaflose Nacht haben, lässt er seinen Frust über Leon endlich raus. Am nächsten Morgen hat er sich zwar wieder einigermaßen beruhigt, begeht jedoch aus lauter Stolz im nächsten Moment einen verhängnisvollen Fehler.

Völlig verzweifelt bittet Alexander (Clemens Löhr, l.) Gerner (Wolfgang Bahro) auf der Suche nach dem Baby um Hilfe. Quelle: Rolf Baumgartner/MG RTL D

Mittwoch, 12. Dezember 2018: Folge 6657

Tuner ist frustriert, weil Laura das Vereinsheim umbaut. Als Paul das mitbekommt, lenkt er ihn ab. Zusammen arbeiten sie einen alten Schminktisch auf. Als Paul ihn ermutigt, dem neuen Vereinsheim eine Chance zu geben, wird Tuner nachdenklich. Nachdem Emma verschwunden ist, verschweigt Alexander Maren den Vorfall und glaubt, dass die Sache damit erledigt sei. Als er Leon provoziert, kommt es zu einem Streit zwischen den Vätern.

Laura (Chryssanthi Kavazi) hat sich für Felix (Thaddäus Meilinger) entschieden und tritt mit ihm vor den Traualtar. Quelle: Rolf Baumgartner/MG RTL D

Donnerstag, 13. Dezember 2018: Folge 6658

Chris glaubt, dass Lilly das Medikament besorgt hat - bis Laura ihn daran zweifeln lässt. Als er erfährt, dass W&L die Firmenzentrale für Helplet Pharmaceutical baut, zählt er eins und eins zusammen. Der Streit zwischen Leon und Alexander eskaliert. Maren fordert sie auf, sich an einen Tisch zu setzen. Zu dritt stellen sie Regeln für das Patchwork-Familienmodell auf. Emma zuliebe lassen sie sich darauf ein, obwohl es nicht einfach werden wird.

Alexander (Clemens Löhr) möchte, dass Maren (Eva Mona Rodekirchen) Leons Umgang mit dem Baby einschränkt. Quelle: Rolf Baumgartner/MG RTL D

Freitag, 14. Dezember 2018: Folge 6659

Nina muss das Weihnachtsbaumshopping absagen. Die Geschwister übernehmen das Dekorieren und feiern endlich gemeinsam. Als alles fertig geschmückt ist, erwartet Toni eine Überraschung. Nihat erzählt Kate, dass es den Weihnachtsmann nicht gibt. Dann besorgt er mit John und Paul ein Weihnachtsmannkostüm. Paul verkleidet sich und überrascht Kate. Der Plan geht auf. Stolz stattet der kostümierte Paul Emily einen Besuch ab, die sehr angetan ist.

Der kostümierte Paul (Niklas Osterloh) stattet Emily (Anne Menden) einen Besuch ab, die sehr angetan von diesem Weihnachtsmann ist. Quelle: Rolf Baumgartner/MG RTL D

Eine Folge von Gute Zeiten, schlechte Zeiten verpasst?

Sie haben eine Folge von GZSZ im TV verpasst? Die Folge des Vorabends wird am Folgetag morgens um 8.30 Uhr noch einmal wiederholt. Und nicht nur der Sender RTL zeigt Gute Zeiten, schlechte Zeiten, auch auf dem Pay-TV-Sender RTL Passion wird GZSZ ausgestrahlt – hier sogar noch vor der Ausstrahlung im Free-TV. Außerdem bei RTL Passion zu sehen: Gute Zeiten, schlechte Zeiten Classics. Wer noch einmal ganz von vorne in die Serie einsteigen möchte, kann dies mit den Classic-Episoden tun.

GZSZ online schauen als Stream

Über den RTL-eigenen Streaming-Dienst TV NOW sind aktuelle GZSZ-Folgen nicht nur live, sondern bis zu einer Woche nach der Ausstrahlung online gratis abrufbar – auf ältere Folgen können Sie über einen Plus-Account kostenpflichtig zugreifen. Das Abo gibt es einen Monat lang gratis zur Probe. Danach kostet es pro Monat 2,99 Euro und ist auch monatlich kündbar. Abonnenten können neue Folgen von GZSZ bis zu 72 Stunden vor der Ausstrahlung online streamen.

Erfolgsgeschichte der deutschen Daily Soap

Gute Zeiten, schlechte Zeiten gilt als erfolgreichste deutsche Sendung ihres Genres, 2010 wurde Sie mit dem Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie „Beste tägliche Sendung“ ausgezeichnet. Was vielleicht gar nicht jedem Fan bewusst ist: Die Serie, die täglich ein Millionenpublikum begeistert, war zumindest in den ersten 230 Folgen eine Adaption der Seifenoper „The Restless Years“, die von 1977 bis 1981 in Australien ausgestrahlt wurde. Erst ab Folge 231 wurden eigens auf das deutsche TV-Publikum ausgerichtet Drehbücher verfasst. Ein Konzept, das aufzugehen scheint, denn auch in den Niederlanden läuft seit 1990 die Daily Soap „Goede tijden, slechte tijden“, die ebenfalls nach dem australischen Vorbild umgesetzt wurde. Und auch in Frankreich und Belgien wird mittlerweile GZSZ geschaut: Seit Juli 2018 wird die deutsche Serie dort unter dem Namen „Au Rhythme de la Vie“ (zu Deutsch: Im Rhythmus des Lebens) gezeigt. Allerdings hat man sich dort entschieden, nicht bei Folge 1 zu starten und die vergangenen 26 Jahre aufzuholen, sondern ist direkt bei Folge 6.063 eingestiegen.

In unregelmäßigen Abständen strahlt RTL Specials von Gute Zeiten, schlechte Zeiten aus. Zum 25-jährigen Jubiläum im Mai 2017 beispielsweise wurde eine anderthalbstündige Spezialfolge gezeigt, im Sommer 2018 gab es eine Mallorca-Folge in Spielfilmlänge.

Besetzung & Schauspieler: Stars aus dem Cast von GZSZ

Nicht nur die Serie selbst ist ein Exportschlager mit unvergleichlicher Erfolgsgeschichte. Für viele mittlerweile bekannte Schauspieler und Schauspielerinnen war GZSZ nicht nur die erste Karrierestation, sondern vor allem ein Karrieresprungbrett. Oliver Petszokat, Jeanette Biedermann, Rhea Harder, Yvonne Catterfeld und viele weitere ehemalige Cast-Mitglieder waren vor ihrem Auftritt in GZSZ weitgehend unbekannt. Eine Chance für junge Schauspieltalente ohne viel Erfahrung. Auch einige Musiker nutzen die Serie, um ihre Bekanntheit zu erhöhen – die Bands Caught in the Act und Just Friends beispielsweise. Zusätzlich gab und gibt es in der Serie immer wieder Gastauftritte bekannter Musiker und Prominenter. Der Gastauftritt von Gerhard Schröder, damals niedersächsischer Ministerpräsident, sorgte sogar für die Rekordquote von 6,73 Millionen Zuschauern.

GZSZ: Droht der Ausstieg von Jo Gerner?

Eine Frage beschäftigt GZSZ-Fans seit Jahren: Droht der Ausstieg von Jo Gerner? Wolfgang Bahro, der die Figur des Jo Gerner spielt, gehört zu den bekanntesten Schauspielern der Serie. Als Charakter der ersten Stunde zählt der intrigante Geschäftsmann und Rechtsanwalt zu den markantesten Figuren der Serie. Seit die Figur 1993 in die Serie eingeführt wurde, hatte sie mehrere Beziehungen und Affären und trat bereits ganze drei Mal vor den Traualtar. Immer wieder fragen sich Fans, wie lange Jo Gerner noch bei GZSZ bleiben wird. In einer Folge wurde Jo lebendig begraben – der mögliche Tod Jo Gerners sorgte für Aufruhr unter den GZSZ-Fans. Stirbt Jo Gerner in der Serie? Vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt, aber noch ist der Serientod nicht für Jo Gerner vorgesehen. Der Ausstieg einer der zugleich beliebtesten und meist gehassten Figuren ist aktuell nicht geplant. Egal wie es bei GZSZ weiter geht, Jo Gerner bleibt vorerst an Bord.

Lea Marlen Woitack verlässt GZSZ

Klar ist hingegen, dass Lea Marlen Woitack bei GZSZ aufhören wird. Seit mehr als fünf Jahren spielt die in Hannover geborene Schauspielerin die Rolle der Sophie Lindh. Als Gründe für ihren Ausstieg aus der RTL-Serie nannte Woitack den Wunsch, andere Projekte in Angriff nehmen zu wollen. In einem Video auf Instagram und Facebook äußerte sich die Schauspielerin so: „Man kann nicht immer auf allen Hochzeiten tanzen und jetzt habe ich mich für die andere Hochzeit entschieden.“ Die Fans reagierten mit viel Zuspruch auf die Entscheidung von Woitack, die GZSZ mit einem lachenden und einem weinenden Auge verlassen wird. Gespannt wird nun darauf gewartet, wie die Serienmacher das Ausscheiden von Woitack alias Sophie in die Handlung der Serie einarbeiten werden. Wie die Geschichte von Sophie endet, erfahren Zuschauer im Frühjahr 2019.

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Liebe, Intrigen und eine gehörige Portion Drama - mit diesem Mix erobert „Sturm der Liebe“ Woche für Woche ein Millionenpublikum. Mit unserer Vorschau bleiben Sie auf dem Laufenden.

07.12.2018

Ein schleppendes Werbegeschäft macht den TV-Sendern zu schaffen. Der Aktienkurs des von ProSiebenSat.1 bricht am Donnerstag zeitweise um 18 Prozent ein.

08.11.2018

Die ersten sechs Kandidaten und Kandidatinnen für den deutschen ESC-Vorentscheid stehen fest. In einem Song Writing Camp erarbeiten sie Liedgut für den Show-Wettstreit „Unser Lied für Israel“, die im kommenden Februar gezeigt wird.

08.11.2018