Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Medien E-Kitaportal der Stadt Dresden nur eingeschränkt einsatzfähig – Herstellerunternehmen gescheitert
Nachrichten Medien E-Kitaportal der Stadt Dresden nur eingeschränkt einsatzfähig – Herstellerunternehmen gescheitert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:35 09.09.2015
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige

Zuletzt wurde der Liefertermin von Ende November auf das Ende des 1. Quartals 2014 verschoben.

„Die Herstellerfirma wird die Entwicklung des Elternportals bis Ende Februar abschließen, weitere Module sollen im Rahmen der Kooperation nicht mehr entwickelt werden“, teilte Michael Breidung, Betriebsleiter des Eigenbetrieb IT- und Organisationsdienstleistungen am Dienstag mit. Damit erfüllt das beauftrage Unternehmen nur einen kleinen Teil des Gesamtauftrags. „Die beauftragte Firma hat die Komplexität des Projektes offensichtlich unterschätzt. Es ist nicht absehbar, wann das Gesamtsystem überhaupt ausgeliefert werden könnte“, so Breidung weiter.

Aktuell verhandelt der Eigenbetrieb mit dem Unternehmen über die Auflösungsdetails. Unklar ist zudem, wann das komplette E-Kitaportal fertig gestellt wird. „Es ist nicht absehbar“, so Breidung. Aktuell sind nur 20 Prozent des Portals einsatzfähig. Daher müsse nun eine Neuausschreibung erfolgen. Unklar ist nach Angaben der Stadt auch, wann überhaupt die Neuausschreibung erfolgen könne. Für Eltern als Nutzer des Portals habe die Verzögerung keine Auswirkungen. Der bisherige bestehende Service des Elternportals soll weiterhin im Internet zur Verfügung stehen. Laut Stadt sind auf dem Portal bislang 7000 Anträge eingegangen.

dbr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige