Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Medien Das Beste aus vier Jahren Circus HalliGalli
Nachrichten Medien Das Beste aus vier Jahren Circus HalliGalli
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:13 20.06.2017
Rund Viereinhalb Jahre sorgten Joko und Klaas mit „Circus HalliGalli“ für Unterhaltung. Quelle: ProSieben
Hannover

Ashton Kutcher, Katy Perry, Justin Bieber und Jennifer Lawrence – die Liste prominenter Gäste bei „Circus HalliGalli“ ist lang. Genauso wie die skurriler Aktionen und kurioser Peinlichkeiten. Als „festlich inszenierten Trash“ und „substanziellen Schwachsinn“ bezeichnet Klaas die Sendung. Die Highlights aus der ProSieben-Show sehen Sie hier.

Mit dem „unnötig komplizierten Interview“ hatten Klaas und Jan Delay zu kämpfen. Die beiden hören ihre Stimmen zeitversetzt – und sind völlig verwirrt.

Auch „Two and Half Men“-Star Ashton Kutcher und sein Kollege Danny Masterson wurden unter erschwerten Bedingungen interviewt. Kompliziert wurde es vor allem für Klaas.

Kennen Sie diese Menschen, die zu allem „Ja“ sagen? Keine andere Wahl hatten Joko und Klaas bei der Aktion „Die Ja-Sager im Karneval“.

Ein Klassiker bei „Circus HalliGalli“ ist die Rubrik „Aushalten: Nicht lachen“. Hier sehen Sie die Sonderedition mit Schauspieler Matthias Schweighöfer und Scooter-Sänger H.P. Baxxter „Herzlich Willkommen zur Lieblingsrubrik vom lieben Gott!“

Oder „Aushalten: Das Große Fressen“ – auch schön.

Die besten Interviews fanden schon immer im Keller statt – zumindest bei Joko und Klaas. Hier trafen die beiden Hollywood-Größen wie Jennifer Lawrence, Renée Zellweger und Colin Firth. Selbst Justin Bieber spielte schon im „Circus HalliGalli“-Keller.

Der wohl größte Coup gelang den beiden mit ihrer Aktion bei der Goldenen Kamera. Mit einer groß inszenierten Aktion gelang es Joko und Klaas, ein Double des Schauspielers Ryan Gosling einzuschleusen, das den Preis entgegennahm. „Ich bin Ryan Gosling und widme Joko und Klaas diesen Preis.“ Die Veranstalter forderten den Preis zurück.

Kaum will sich Joko als ernsthafter Moderator präsentieren, da funkt ihm Klaas mit einem „Spontan wenn ich du wäre“ dazwischen. Jokos Auftritt bei den ProSieben-News sehen Sie hier.

Beim Interview-Spiel „Bitte ein Lied“ müssen Joko und Klaas ihre Gäste singend oder rappend interviewen. Während sich Klaas dank seiner Band Gloria hier meist hervorragend schlägt, wird es für Joko meist peinlich – Singen gehört offensichtlich nicht zu seinen Stärken.

Im April 2013 riefen Joko und Klaas die Bewegung „Rangeln“ ins Leben. „Es ist an der Zeit, diesen Urinstinkt wiederzuerlangen und unserer Seele einen Wellnessurlaub zu buchen. Wir rangeln heute an und reaktivieren die verloren geglaubte Fähigkeit der Menschheit, den inneren Ausgleich zu schaffen. Wir haben eine Mission und die beginnt jetzt!“

In der Rubrik „In Vino Veritas“ stellt Palina Rojinski betrunkenen Partygängern früh morgens politische Fragen.

Dass Helge Schneider und Sido gemeinsame Sachen machen, das gibt es wohl auch nur bei „Circus HalliGalli“. Die beiden lernten sich bei der ersten Ausgabe der Sendung kennen – das zumindest behaupten Joko und Klaas.

Unvergessen bleiben natürlich auch die Auftritte von Oma Violetta und Olli Schulz:

Von RND/are

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Fernsehen macht wieder Urlaub – Höhepunkt der Sommerpause sind die „Tatort-Classics“ im RBB mit restaurierten Versionen uralter Sonntagskrimis. Es gibt ein Wiedersehen mit Kommissaren, an die sich kein Mensch mehr erinnert. Und mit Horst Schimanski, der die Ganoven im Ruhrpott noch mal die Faust des Gesetzes spüren lässt.

19.06.2017

Apple hat zwei Spitzenmanager engagiert, die Topserien wie „Breaking Bad“ und „Better Call Saul“ mitproduziert haben. Macht der Konzern künftig Netflix Konkurrenz?

19.06.2017

Google will seine Videoplattform Youtube verstärkt von Terror-Propaganda säubern. Der Internet-Konzern kündigte nun eine Initiative an, die auf künstliche Intelligenz und menschliche Spürnasen setzt.

19.06.2017