Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Medien Böhmermann wehrt sich gegen rechtes T-Shirt
Nachrichten Medien Böhmermann wehrt sich gegen rechtes T-Shirt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:34 29.04.2017
Wehrt sich gegen Vereinnahmung von rechts: Jan Böhmermann. Quelle: dpa
Anzeige
Köln

Beim Landgericht Berlin hat Böhmermann eine einstweilige Verfügung gegen die rechtspopulistische Partei Pro Deutschland erwirkt, die das T-Shirt verbreitet hat. Böhmermanns Anwalt Torben Düsing bestätigte das der Deutschen Presse-Agentur. „Herr Böhmermann steht als Werbegesicht für Merchandising-Artikel von Pro Deutschland nicht zur Verfügung“, so Düsing. „Er will nicht, dass politische Parteien mit seiner Person Geld verdienen.“

Die Partei kündigte an, es nicht auf einen Rechtsstreit ankommen zu lassen, aus Rücksicht auf die möglichen Prozesskosten. „Wir haben deshalb heute das streitgegenständliche T-Shirt von unserer Internetseite gelöscht.“ Böhmermann hatte im März 2016 in seiner Sendung „Neo Magazin Royale“ ein Schmähgedicht über Erdogan vorgetragen, das einen Eklat ausgelöst hatte. Die türkische Regierung hatte daraufhin rechtliche Schritte gegen den TV-Satiriker wegen Beleidigung eines ausländischen Staatsoberhauptes verlangt.

Von RND/dpa

Die Wochenzeitung „Die Zeit“ bekommt zum 1. Mai vier neue Herausgeber. Mitglied im dann fünfköpfigen Herausgeberrat sind dann die Soziologin Jutta Allmendinger, die „Economist“-Chefredakteurin Susan Minton Beddoes, der Autor und Kunsthändler Florian Illies und der ehemalige Telekom-Chef René Obermann.

28.04.2017

Zwei Branchenriesen im Bereich Videostreaming arbeiten zusammen: Der US-Anbieter Netflix und der chinesische Marktführer iQIYI haben sich auf einen Lizenzvertrag für Netflix-Shows geeinigt.

28.04.2017

Die Netflix-Serie „Tote Mädchen lügen nicht“ feiert weltweit riesige Erfolge. Immer wieder sorgt sie aber auch für Kritik – wegen der krassen Darstellung des Suizids. Neuseeland hat jetzt Konsequenzen gezogen.

28.04.2017
Anzeige