Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Medien „Babylon Berlin“ wird fortgesetzt
Nachrichten Medien „Babylon Berlin“ wird fortgesetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:47 15.11.2017
Szene aus der Spionageserie „Berlin Babylon“. Quelle: dpa
Berlin

Tom Tykwers Mammutserie „Babylon Berlin“ wird offenbar fortgesetzt. Dem amerikanischen MedienmagazinHollywood Reporter“ erzählte Tykwer Ideen für eine dritte und vierte Staffel. Die Spionage-Serie, deren Produktion 38 Millionen Euro kostete, wurde mittlerweile in 60 Länder verkauft. Sie ist derzeit bei Sky zu sehen, Ende 2018 dann bei der ARD. Der öffentlich-rechtliche Sender hat sich bislang mit Aussagen zu einer Fortsetzung zurückgehalten. Nun sagte Christine Strobl, die zuständige Geschäftsführerin der ARD-Tochter Degeto dem Portal „Spiegel Online“, ein Vertrag zur Drehbuchentwicklung weiterer Folgen sei abgeschlossen worden. Um wie viele Staffeln es dabei genau geht, ist aber noch nicht offiziell bestätigt.

Die Zuschauerzahlen von rund 645 000 Zuschauern für jede der erst acht Episoden sind laut Bezahlsender die zweitbesten, die jemals für eine Serie bei Sky gemessen worden seien. Stärker sei nur die 7. Staffel von „Game of Thrones“ gewesen.

Von may/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Medien Die Deutsche Welle in Bedrängnis - Russland verhängt Gesetz gegen ausländische Medien

In Russland vertretene Medien, die aus dem Ausland finanziert werden, müssen sich in Zukunft registrieren. Dabei können sie auch als „Agenten“ eingestuft werden. Deutsche Politiker erklären, welche Auswirkungen das für die Deutsche Welle haben könnte.

15.11.2017

Eine Reihe von Publikationen analysiert den Vertrauensverlust der Medien. Mit Beiträgen von Claus Kleber, Heribert Prantl und Klaus Brinkbäumer.

15.11.2017
Medien Glosse zu „Herr der Ringe“ - Was Gollum von Amazons Serienplänen hält

Der Streamingdienst Amazon Prime will die Vorgeschichte zur Fantasy-Trilogie „Herr der Ringe“ als Serie herausbringen. Was wohl die Figuren aus J. R. R. Tolkiens Welt dazu sagen würden?

14.11.2017