Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Medien Amazon plant keinen kostenlosen Streaming-Dienst
Nachrichten Medien Amazon plant keinen kostenlosen Streaming-Dienst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 16.11.2017
Amazon dementierte Gerüchte um einen kostenlosen Streaming-Dienst. Quelle: AP
Anzeige
Seattle

Die Branchen-Plattform „AdAge“ hatte berichtet, der Internet-Gigant Amazon arbeite an einem werbefinanzierten, für den Kunden kostenlosen, Video-Streaming-Dienst als Ergänzung zum kostenpflichtigen Prime-Angebot. Nun gab es von Seiten des US-Konzerns ein klares Dementi zu den Gerüchten. Gegenüber dem amerikanischen Technikportal „The Verge“ sagte der Konzern, dass es keinerlei Pläne gebe, eine kostenlose und werbefinanzierte Version von Prime Video zu starten.

Von fms/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Donnerstag findet in Berlin die Bambi-Verleihung statt. Die Preisträger in den Kategorien „Kino“ und „Fernsehen“ bleiben bis zum Schluss geheim. Einen Millenniumspreis erhält der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck.

16.11.2017

Im Büro herrscht bei Angestellten offenbar oft Langeweile. Laut einer Studie guckt jeder Dritte Netflix-Nutzer seine Lieblingsserie auf der Arbeit weiter.

15.11.2017

Es ist die teuerste deutsche Serie aller Zeiten. Nun sprechen der Regisseur Tom Tykwer und die ARD über weitere Staffeln.

15.11.2017
Anzeige