Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Weihnachtliche Nächstenliebe auf CD
Nachrichten Kultur Regional Weihnachtliche Nächstenliebe auf CD
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 11.12.2017
Zum dritten Mal haben Sie ein „Weihnachtsalbum“ produziert: Ludwig Schmutzler, Enna Miau und Martin Seidel. (v.l.n.r.) Quelle: Ludwig Schmutzler
Dresden

Kaum ist der Totensonntag vorbei, trällern förmlich überall die verschiedenst verarbeiteten Lieder der Weihnachtszeit in Fernsehen, Radio und Geschäften. Frei nach dem Motto „Alle Jahre wieder“ bedient man sich beim altgedienten Repertoire, sei es in der Pop- oder der klassischen Musik. Zumeist ist da auch für jeden Geschmack etwas dabei. Was gibt es aber für diejenigen Leute, denen das Hören von „Last Christmas“ jedes Jahr aufs Neue zu monoton wird?

Dieser Frage geht ein Freundeskreis aus sächsischen Musikern nach, der jedes Jahr ein Album herausbringt, das die saisonalen Themen des Winters, der Weihnacht, der Besinnlichkeit und Gemütlichkeit aufgreift. Der Titel des diesjährigen Weihnachtsalbums lautet „Winter in der Stadt“. Künstlerisch geleitet und produziert wird es von Ludwig Schmutzler. Mitinitiatoren sind die beiden Singer/Songwriter Enna Miau und Martin Seidel, die auch künstlerisch tätig wurden. Für die bislang dritte Albumproduktion konnten mit Stina Mari, Rany, Friedemann Spindler, Susann Großmann oder auch Tell Me More weitere Künstler gewonnen werden.

Die Produktion und die damit verbundene kleine Tour hat einen Hintergrund: Die Initiatoren dieses Projekts haben sich die weihnachtliche Nächstenliebe zur Berufung gemacht und spenden einen Teil des Albumerlöses dem „Teddy-Wünsche e.V.“, einem Verein, der Wünsche schwer erkrankten Kindern erfüllen hilft – sei es ein Besuch im Streichelzoo oder ein Ausflug ans Meer.

„Das Weihnachtsalbum – Winter in der Stadt“ widmet sich diversen Genres wie Folk, Jazz, Bossa-Nova und Neo-Classical. Live sind die Musiker dieses Jahr noch u.a. noch in der Scheune, dem Kino in der Fabrik oder auch dem Blue Note zu sehen und hören.

15.12. Weihnachtsmarkt „Neustädter Gelichter“ – Scheune Dresden; 16.12. Showcase im Rahmen des „Filmdinners“ – Kulturbahnhof Radeburg; 17.12.– Beachclub7 Freiberg; 20.12. Musikalischer Weihnachtskalender – „FreiMuWeiKa“ Freital; 21.12. Schwarzer Salon – Kino in der Fabrik Dresden; 22.12. – Blue Note Dresden

http://weihnachtsalbum.com Kontakt über kontakt@ennamiau.de

Von Robert Pfretzschner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bevor François Villon im 15. Jahrhundert zum Tode verurteilt wurde, schrieb er Gedichte über sein Leben, seine Wut und seine Erlebnisse im Gefängnis. Kurz vor Vollstreckung der Strafe wurde er begnadigt und seitdem hörte man nie wieder was von ihm. Nun werden seine Werke noch einmal gelesen: von HC Schmidt.

11.12.2017

Vor 100 Jahren starb der Schöpfer der Plansprache Esperanto Ludwig Zamenhof. Zu dessen Ehren lädt das Esperanto-Zentrum „Marie Hankel“ zum literarisch-musikalischem Abend.

11.12.2017

Am 13. Dezember lädt die Hochschule für Bildende Künste zum Gastvortrag mit Véronique Faucheur und Marc Pouzol. Er steht im Rahmen der Vortragsreihe Baukunst unter dem Titel „Spuren“, die Vergangenes und Gegenwärtiges miteinander verbinden möchte.

11.12.2017