Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Vorverkauf für Rammstein-Konzerte in Dresden beginnt am Donnerstag
Nachrichten Kultur Regional Vorverkauf für Rammstein-Konzerte in Dresden beginnt am Donnerstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:02 02.11.2018
Rammstein spielen tatsächlich in Dresden. Quelle: MCT Agentur GmbH/Olaf Heine
Dresden

Der Veranstalter MCT hat am Freitagmorgen bestätigt, dass Rammstein zwei Konzerte im Dresdner Rudolf-Harbig-Stadion spielen wird. Auch die Ticketpreise sind nun öffentlich. Der Vorverkauf beginnt kommenden Donnerstag.

Karten für das zweimalige Event – das Doppelkonzert findet am 12. und 13. Juni statt – kosten folglich zwischen 55 und 105 Euro zuzüglich Gebühren. Erhältlich sind sie exklusiv über eventim.com/rammstein. Karten von anderen Ticketanbietern (außer für München: www.muenchenticket.de) seien nicht autorisiert, heißt es. Mitglieder des Rammstein-Fanclubs „LIFAD“ können bereits Montag ab 10 Uhr bis Mittwoch 10 Uhr limitierte Tickets kaufen. Wer will, kann auch jetzt noch Mitglied werden, um so eher an die Tickets zu kommen.

Die Karten werden personalisiert ausgestellt, jede Weitergabe ist untersagt. Bei Krankheit oder Verhinderung können die Eintrittskarten auf fansale.de zurückgegeben werden. Jeder kann maximal sechs Stück kaufen.

Bei Rammstein-Konzerten steht keiner still

Rammstein haben einen besonderen Ruf. Sie liefern verlässlich Skandalrock mit grimmigen und/oder provokativen Texten. Immer wieder gerieten sie ob ihrer Videos und Bühnenkulissen wegen vermeintlichem Liebäugelns mit faschistoider Ästhetik in Verruf. Letzteres haben sie stets von sich gewiesen mit einer „Ooch, echt, haben wir gar nicht gemerkt“-Haltung. Und schon 2001 skandierte Sänger Till Lindemann auf Konzerten das Ende des Rechtsverdachts: „Das Herrz schlägt LINKS, zwo, drrrei, vierrr!“ und coverte mit der Vorband Clawfinger Songs der Ramones. Drei der Bandmitglieder stammten aus Punkrockbands des deutschen Ostens.

Immer höllisch laut und höllisch intensiv. Keiner steht still bei Rammstein-Konzerten. Die Fans am Rande der Arenen tanzen für gewöhnlich in friedlicher Vollekstase ihren Pogo, vor der Bühne aber ist die Masse ein einziges wogendes Wesen, aneinander geschweißte Hingabe.„Tanzmetal“ nennt die Band denn auch selbst ihren klirrenden Sound. Und über die volle Konzertlänge feuert und flammt dazu fettes Rocktheater, eine Lichtshow, die umhaut, die für gewöhnlich fast alles schlägt, was sonst so unterwegs ist im Rock.

Europe Stadium Tour 2019 – Termine in Deutschland

27.05.2019 Gelsenkirchen, Veltins-Arena

28.05.2019 Gelsenkirchen, Veltins-Arena

08.06.2019 München, Olympiastadion

12.06.2019 Dresden, Rudolf-Harbig-Stadion

13.06.2019 Dresden, Rudolf-Harbig-Stadion

16.06.2019 Rostock, Ostseestadion

22.06.2019 Berlin, Olympiastadion

02.07.2019 Hannover, HDI Arena

13.07.2019 Frankfurt/Main, Commerzbank-Arena

Von fkä/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Ballett der Semperoper Dresden widmet sich mit seiner neuen Produktion „Labyrinth“ gleichermaßen der menschlichen Psyche und der Geschichte des Tanzes. Vorgestellt werden Arbeiten der Choreografen George Balanchine, Martha Graham, Ohad Naharin und Joseph Hernandez.

02.11.2018

Dass Rammstein 2019 in Deutschland auf Tour gehen, ist klar. Um die genauen Locations aber macht die Vorzeigeband der Neuen Deutsche Härte ein großes Rätselraten. Fans sollen Hinweise in den jeweiligen Städten suchen und unter dem Hashtag #gebtfeinacht in den sozialen Netzwerken posten. Jetzt ist ein Plakat in Dresden aufgetaucht.

01.11.2018

Die Dresdner Sinfoniker sind mit Abstand das konservativste Orchester in Sachsen: Sie bleiben einfach nur ihrem Innovationsdrang treu, ihrer Lust an der Musik und ihrem beharrlichen Einmischen in die Belange des Humanismus. Jetzt feiern sie ihr 20-jähriges Bestehen.

30.10.2018