Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Über 250. 000 Besucher kamen 2014 ins Dresdner Verkehrsmuseum
Nachrichten Kultur Regional Über 250. 000 Besucher kamen 2014 ins Dresdner Verkehrsmuseum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 09.09.2015
Dieser Entwurf vermittelt einen Vorgeschmackt auf die Ausstellung "VORFAHRT", die zu den Höhenpunkten des Jahres 2015 gehören wird. Quelle: RUFUS - studio für raum und form
Anzeige

Der seit mehreren Jahren anhaltende Aufwärtstrend der Besucherzahlen setzt sich somit fort.

"Das geänderte Konzept des Verkehrsmuseums, den Menschen in den Mittelpunkt seiner Ausstellungen zu stellen, kommt offensichtlich bei den Besuchern aus Nah und Fern gut an", resümiert Joachim Breuninger, seit gut vier Jahren Direktor des Verkehrsmuseums.

Besuchermagneten waren im Vorjahr die Sonderausstellung "Deutschland wird mobil" zum 175-jährigen Jubiläum der ersten deutschen Ferneisenbahn Leipzig-Dresden, die 150 000 Besucher ins Johanneum lockte und danach die Abenteuer von Dig, Dag und Digedag in der noch bis März 2015 laufenden Sonderausstellung zum DDR-Comic "Mosaik".

Höhepunkt des Jahres 2015 wird am 22. Mai die Eröffnung der Dauerausstellung zum Straßenverkehr "VORFAHRT" sein. Die komplett neue Ausstellung macht Geschichte, Gegenwart und Zukunft der individuellen Mobilität in all ihren Facetten deutlich erlebbar. Eine zeitreisende Familie lädt zum Rundgang durch 200 Jahre Straßenverkehrsgeschichte ein und gibt in "Zeitinseln" Einblicke in die jeweilige Lebens- und Verkehrswelt. Neuland betritt das Verkehrsmuseum mit dem Zukunftslabor - einer Informations- und Mitmachstation zur Mobilität von morgen.

Ab 9. Oktober folgt die Sonderausstellung "Als der Tod das Fliegen lernte", die in Kooperation mit dem Canada Avation and Space Museum vorbereitet wird. Einzigartige Fotoaufnahmen dokumentieren auf umfassende Weise die Entwicklung der Luftfahrt kurz vor dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges und was dem bald danach an Grausamkeit folgte.

Ein Highlight ist und bleibt für die Besucher die Modelleisenbahnanlage Spur 0, die international zu den bedeutendsten gehört. Seit dem 6. Januar verkehren die 27 Züge täglich außer montags. Unbedingt beachtenswert sind auch die vielfältigen, von erfahrenen Museumspädagogen gestalteten Möglichkeiten für die Kinder, ideenreich zu malen, zu bauen, zu konstruieren und zu experimentieren.

Service

Verkehrsmuseum Dresden, Augustus- straße 1, 01067 Dresden; Öffnungszeiten: Di bis So von 10 bis 18 Uhr; Eintritt: Erw. 7,00 Euro, Kinder bis 5 Jahre frei, Erm. 3,00 Euro, Familienkarte 12 Euro;

Modelleisenbahnanlage Spur 0 Vorführungen: Di. u. Fr. 11 Uhr, Mi. u. Do. 16 Uhr, Sa./So. 11, 14 und 16 Uhr; in den Winterferien (7. bis 22. Februar): Di. bis Fr. 11, 14 u. 16 Uhr, Sa./So. 11, 12, 14, 15 und 16 Uhr.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 15.01.2015

Peter Weckbrodt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die beiden Hegenbarth-Künstlerstipendiaten des Jahres 2014 sind vorgestellt, deren vielversprechende Portfolios sich aus über 40 Bewerbungen hervorgetan hatten.

25.06.2018

Am morgigen Sonntag wird sie 85 Jahre, trotzdem strahlt Ursula Rzodeczko mit jugendlich wirkendem Gesicht, als sie über ihr Künstlerleben spricht. Es gibt noch Reibungen, die sie jung erhalten.

19.06.2018

Wer vor sieben Jahren daran gedacht hätte, dass in der so frisch wie mutig gestarteten Veranstaltungsreihe Feature-Ring einmal das 50. Konzert ausgerichtet werden würde, wäre vermutlich ungläubig belächelt worden.

09.02.2018
Anzeige