Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Tolerade in Dresden: Lautstark für Weltoffenheit
Nachrichten Kultur Regional Tolerade in Dresden: Lautstark für Weltoffenheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:52 09.09.2015
Teilnehmer des Toleraves in Dresden bewegen sich zu lauter elektronischer Musik. Quelle: Dominik Brüggemann

Ziel des Zugs war am Abend der Club "Sektor Evolution". Die Polizei sicherte den sogenannten Tolerade ab.

„Wir wollen mit Events wie diesem ein weiteres Zeichen gegen Ausländerfeindlichkeit und für ein multikulturelles Dresden setzen. Wir sind ein loses Bündnis Dresdner Kulturschaffender aus dem Bereich der elektronischen Musik, das diesem Klima der Fremdenfeindlichkeit und der Ignoranz etwas entgegensetzen will“, hieß es im Vorfeld.

"Die Tolerade war ein voller Erfolg. Wir freuen uns, dass so viele Menschen mit uns zusammen die Musik genossen und ein deutliches Zeichen für Toleranz und ein friedliches Miteinander gesetzt haben", sagte "Dresden für alle"-Sprecher Eric Hattke nach der Veranstaltung. Er sprach von über 3000 Teilnehmern.

dbr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die beiden Hegenbarth-Künstlerstipendiaten des Jahres 2014 sind vorgestellt, deren vielversprechende Portfolios sich aus über 40 Bewerbungen hervorgetan hatten.

25.06.2018

Am morgigen Sonntag wird sie 85 Jahre, trotzdem strahlt Ursula Rzodeczko mit jugendlich wirkendem Gesicht, als sie über ihr Künstlerleben spricht. Es gibt noch Reibungen, die sie jung erhalten.

19.06.2018

Wer vor sieben Jahren daran gedacht hätte, dass in der so frisch wie mutig gestarteten Veranstaltungsreihe Feature-Ring einmal das 50. Konzert ausgerichtet werden würde, wäre vermutlich ungläubig belächelt worden.

09.02.2018