Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional TheaterRuine St. Pauli hofft auf Unterstützung der Dresdner
Nachrichten Kultur Regional TheaterRuine St. Pauli hofft auf Unterstützung der Dresdner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:37 29.12.2017
Die Organisatoren der TheaterRuine St. Pauli im Dresdner Hechtviertel haben sich mit Bitte um Unterstützung an die Dresdner gewandt. Quelle: PR
Dresden

Die Organisatoren der TheaterRuine St. Pauli im Dresdner Hechtviertel haben sich mit Bitte um Unterstützung an die Dresdner gewandt. Nachdem die Stadt den Zuschuss für die Bühne um 20.000 Euro kürzen will, wirbt der Verein mit einer Online-Petition und Unterschriftenlisten dafür, dass die Gelder auch künftig fließen.

Im St. Pauli Salon auf der Hechtstraße sollen auch künftig stadtteilbezogene kreative und soziokulturelle Angebote bereitgestellt werden. In der Theater-Ruine sind neben vier Repertoirestücken zwei neue Inszenierungen sowie Konzerte und Gastspiele befreundeter Künstler geplant.

sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Derzeit sind die Werke der gebürtigen Hamburgerin Angela Böhme in der Galerie Adlergasse an der Wachsbleichstraße 4a zu sehen. Mit ihren Bildern und Objekten stößt sie verschiedene Themen gleichzeitig an. Wir haben uns die Ausstellung genauer angesehen.

28.12.2017

Noch im Herbst nahm der Dresdner Komponist Friedrich Streller Anteil am hiesigen Musikgeschehen. Nun ist er kurz nach seinem 86. Geburtstag nach einer Krankheit gestorben. Ein Nachruf.

28.12.2017

Das Deutsche Kaiserreich gehörte zu den großen Kolonialmächten Europas. Bis heute sind viele Museen voll mit Schätzen aus dieser Zeit. Wie können sie fair damit umgehen? Die ersten Rückführungen fanden bereits statt, Sachsen fungiert dabei als ein Vorreiter.

27.12.2017