Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional "Tag des offenen Denkmals" macht am Sonntag 43 Objekte in Dresden zugänglich
Nachrichten Kultur Regional "Tag des offenen Denkmals" macht am Sonntag 43 Objekte in Dresden zugänglich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 09.09.2015
Holzhäuser stehen in Dresden-Hellerau zur Besichtigung offen. Quelle: Carola Fritzsche
Anzeige

In Dresden beteiligt sich zum Beispiel die Emmauskirche in Altkaditz, eine der ältesten Kirchen der Stadt, an dem Tag. Die erst im vergangenen Jahr sanierte und restaurierte Kirche bietet um 12, 14 und 17 Uhr Führungen an. Im Hauptbahnhof werden dagegen Führungen unter dem Motto „Bahngeschichte im Stein“ veranstaltet. Bahnhofsmanager Heiko Klaffenbach führt hinter die Kulissen des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes. Neben dem Renaissanceschloss Schönfeld und dem Schloss Übigau steht auch der Sowjetische Garnisonsfriedhof für Besucher offen.

Das Besondere am „Tag des offenen Denkmals“ ist, dass zum einen Objekte gezeigt werden, die sonst für die Öffentlichkeit gar nicht oder nicht ohne Weiteres zugänglich sind. Zum anderen ermöglicht das jeweils ausgewählte Jahresmotto, eigentlich bekannte Denkmale unter einem anderen Aspekt zu betrachten.

Einen Plan über die geöffneten Denkmale in Dresden und Umgebung finden Sie hier.

Christin Grödel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige