Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Schönheitskur für Königsdenkmal vor Dresdner Semperoper
Nachrichten Kultur Regional Schönheitskur für Königsdenkmal vor Dresdner Semperoper
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 09.09.2015
Das Standild von Köng Johann vor der Semperoper wird gereinigt. Quelle: dpa
Anzeige

Mit dem Skalpell kratzt Metallrestaurator Florian Schweinsteiger vorsichtig am Mund des riesigen Bronzekopfs. „Der Dreck aus der Umwelt und Kupferoxide bilden eine Mikrometer dünne Kruste“, sagte er am Donnerstag in mehr als zehn Metern Höhe auf dem Gerüst, das König Johann bis zum Hals reicht. Am Bauch seines Pferdes sei diese sogar bis zu zwei Zentimeter dick. „Dort wurde der Dreck nicht vom Regen runtergewaschen.“

Vor allem Schwefelverbindungen und saurer Regen aus Braunkohle-Zeiten schädigten die Bronzeskulptur, wie Schweinsteiger sagte. Bis Mitte September werden drei Restauratoren und eine Helferin die rund 60 Quadratmeter große Fläche von Schmutzkrusten, Staub und Rostablagerungen befreien. Zum Schluss sollen Ross und Reiter mit mikrokristallinem Schutzwachs überzogen und mit einer Ziegenhaarbürste poliert werden, um die Korrosion zu verlangsamen. „Die Prozedur muss alle fünf Jahre wiederholt werden“, sagte Schweinsteiger. Zudem setzen Steinmetze den Hartgesteinsockel instand.

Die Denkmalspezialisten brachten bereits Fürst Bismarck in Berlin zum Glänzen und „hüten“ den berühmten Goldenen Reiter - das Denkmal für Sachsen legendären Barockfürst August der Starke. „König Johann ist für uns ein leichter Fall“, heißt es.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige