Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Philipp Poisel beendet Konzertsommer der Filmnächte am Elbufer in Dresden
Nachrichten Kultur Regional Philipp Poisel beendet Konzertsommer der Filmnächte am Elbufer in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 09.09.2015
Philipp Poisel in Dresden. Quelle: Dominik Brüggemann
Anzeige

Vornehmlich Frauen lauschten Philipp Poisels besinnlicher Stimme, der mit Songs wie „Wie soll ein Mensch das ertragen?“ und „Als gäb’s kein Morgen mehr“ seine Fans begeisterte. Einer seiner wichtigsten Förderer ist jedoch ein Mann. Herbert Grönemeyer nahm Philipp Poisel  bereits 2007 unter Vertrag und mit auf Tournee. Seit dem hat der Singer/Songwriter inzwischen drei Studioalben veröffentlicht und steht selbst als sympathisch-melancholischer Headliner auf den Konzertbühnen.

In diesem Jahr standen bei den Filmnächten am Elbufer in Dresden Sunrise Avenue, Andreas Gabalier, Broilers, Neil Young, Roland Kaiser und Helge Schneider für Konzerte auf der Bühne. Filme zeigen die Filmnächte-Veranstalter noch bis zum 31. August 2014.

Eine ausführliche Rezension lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der Dresdner Neuesten Nachrichten vom 25. August 2014.

dbr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die beiden Hegenbarth-Künstlerstipendiaten des Jahres 2014 sind vorgestellt, deren vielversprechende Portfolios sich aus über 40 Bewerbungen hervorgetan hatten.

25.06.2018

Am morgigen Sonntag wird sie 85 Jahre, trotzdem strahlt Ursula Rzodeczko mit jugendlich wirkendem Gesicht, als sie über ihr Künstlerleben spricht. Es gibt noch Reibungen, die sie jung erhalten.

19.06.2018

Wer vor sieben Jahren daran gedacht hätte, dass in der so frisch wie mutig gestarteten Veranstaltungsreihe Feature-Ring einmal das 50. Konzert ausgerichtet werden würde, wäre vermutlich ungläubig belächelt worden.

09.02.2018
Anzeige