Volltextsuche über das Angebot:

-5 ° / -12 ° wolkig

Navigation:
Google+
Neumarkt-Kunstwerk „Kami“ startet mit Künstlergespräch

Kunstinstallation Neumarkt-Kunstwerk „Kami“ startet mit Künstlergespräch

Ein Künstlergespräch in der Unterkirche der Frauenkirche bildet am Freitag den Auftakt für das nächste Neumarkt-Kunstwerk „Kami“. Ab 17 Uhr stellen sich die Künstler sowie die Kuratorin Clara Cremer den Fragen des Publikums. Anschließend wird die Installation auf dem Neumarkt eröffnet.

Ein Künstlergespräch in der Unterkirche der Frauenkirche bildet am Freitag den Auftakt für das nächste Neumarkt-Kunstwerk „Kami“.

Quelle: Carsten Baier

Dresden. Ein Künstlergespräch in der Unterkirche der Frauenkirche bildet am Freitag den Auftakt für das nächste Neumarkt-Kunstwerk „Kami“. Ab 17 Uhr stellen sich die Künstler sowie die Kuratorin Clara Cremer den Fragen des Publikums. Anschließend wird die Installation auf dem Neumarkt eröffnet. Von Freitag bis Sonntag wird „Kami“ jeweils von 18 bis 22 Uhr zu sehen sein.

Drei Abende lang wird „Kami“ jeweils von 18 bis 22 Uhr zu sehen sein. Wir zeigen einen kleinen Einblick in das Projekt.

Zur Bildergalerie

Die aufgestellten Figuren sind Momentaufnahmen, die dem aufmerksamen Betrachter die Chance geben sollen, den eigenen Blick aufs Detail zu schärfen. Fünf Figuren internationaler Protestbewegungen  werden in einem ganz speziellen Herstellungsverfahren lebendig, heißt es. Sie schweben von einem Kran gehalten in einer Nebelwolke über den Neumarkt vor der Frauenkirche und liefern den Grund für die Diskussion. Dazu kommt der Klang von Sound Artist Bony Stoev.

Die Künstler wollen sich unter anderem damit auseinander setzen, wie Menschen  Informationen aus den modernen Medien verarbeiten. „Wir vertrauen unseren Augen. Wir müssen uns auf Informationen verlassen. Und wir ziehen Schlussfolgerungen. Wir finden kaum eine Antwort auf die Frage nach dem Kontext von Schlagzeilen und Bildern. In den letzten Jahren, Monaten und Wochen haben wir gemerkt, wie wach wir als Konsumenten sein müssen, wie wir den Wahrheitsgehalt von ganz unterschiedlichen Mitteilungen überprüfen müssen. Aber wie funktionieren die Mechanismen der Medien? Schlagzeilen, Titelbilder, Protagonisten werden oftmals gefiltert, selektiert und bearbeitet“, sagen die Macher.

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr