Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Militärhistorisches Museum der Bundeswehr in Dresden macht Theater
Nachrichten Kultur Regional Militärhistorisches Museum der Bundeswehr in Dresden macht Theater
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:48 09.09.2015
Ein nachgebildeter Elefant im Militärhistorischen Museum in Dresden. (Archiv) Quelle: Franziska Schmieder
Anzeige

Die Regisseure Helgard Haug, Stefan Kaegi und Daniel Wetzel haben sich von einem berühmten Foto inspirieren lassen.

Die Fotos zur Sonderschau Erster Weltkrieg:

Es zeigt einen Schnappschuss aus dem Situation Room des Weißen Hauses in Washington, als US-Präsident Barack Obama und andere an einem Bildschirm die Jagd auf Osama bin Laden verfolgten. Bei den „Situation Rooms“ von Rimini-Protokoll kann der Besucher mit iPad und Köpfhörer ausgerüstet in mehreren Räumen der Geschichte von Menschen nachspüren, deren Leben auf verschiedenste Weise von Waffen und Krieg geprägt ist.

Da ist beispielsweise der Manager eines Rüstungskonzerns zu erleben. Ein Arzt in einem afrikanischen Bürgerkriegsland muss bei einem Patienten eine Amputation vornehmen. Auch die Kantinenchefin einer russischen Munitionsfabrik, ein früherer Kindersoldat oder ein Kriegsfotograf kommen zu Wort. Das Stück wird in Dresden bis 29. März aufgeführt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die beiden Hegenbarth-Künstlerstipendiaten des Jahres 2014 sind vorgestellt, deren vielversprechende Portfolios sich aus über 40 Bewerbungen hervorgetan hatten.

25.06.2018

Am morgigen Sonntag wird sie 85 Jahre, trotzdem strahlt Ursula Rzodeczko mit jugendlich wirkendem Gesicht, als sie über ihr Künstlerleben spricht. Es gibt noch Reibungen, die sie jung erhalten.

19.06.2018

Wer vor sieben Jahren daran gedacht hätte, dass in der so frisch wie mutig gestarteten Veranstaltungsreihe Feature-Ring einmal das 50. Konzert ausgerichtet werden würde, wäre vermutlich ungläubig belächelt worden.

09.02.2018
Anzeige