Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Kunstsammler und Mäzen Egidio Marzona gibt Archiv nach Dresden

Staatliche Kunstsammlungen Kunstsammler und Mäzen Egidio Marzona gibt Archiv nach Dresden

Der Kunstsammler Egidio Marzona schenkt Dresden sein Archiv der Avantgarden des 20. Jahrhunderts. Der mit etwa 1,5 Millionen Objekten weltgrößte Bestand dieser Art wird künftig in den Staatlichen Kunstsammlungen (SKD) erlebbar sein und neue Forschungen ermöglichen.

Voriger Artikel
Saisonabschluss der Dresdner Philharmonie im Albertinum
Nächster Artikel
Vor den Toren Dresdens: Die Schummaniade 2016
Quelle: dpa

Dresden. Der Kunstsammler Egidio Marzona schenkt Dresden sein Archiv der Avantgarden des 20. Jahrhunderts. Der mit etwa 1,5 Millionen Objekten weltgrößte Bestand dieser Art wird künftig in den Staatlichen Kunstsammlungen (SKD) erlebbar sein und neue Forschungen ermöglichen, wie die Generaldirektion am Montag mitteilte. Das seit Ende der 1960er Jahre angelegte Konvolut umfasst Briefwechsel, Manifeste, Skizzen und Collagen, Plakate, Fotografien und Filme, Kataloge, Künstlerbücher und Zeitschriften sowie exemplarische Kunstwerke, Skulpturen, Gemälde und Designobjekte.

Das Archiv gibt laut SKD Einblick in die Geschichte der großen künstlerischen Strömungen des von der Suche nach radikal Neuem geprägten Jahrhunderts - von Expressionismus und Futurismus über Informel, Pop und Fluxus bis Postmoderne und Junge Wilde.

Der 1944 geborene Marzona ist einer der weltweit wichtigsten Sammler zeitgenössischer Kunst und einer der großen Mäzene der Gegenwart. So gab er in der Vergangenheit Werke seiner bedeutenden Kunstsammlung nach Berlin - als Schenkung oder sehr günstig verkauft.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr