Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Künstler Richaâârd gestorben
Nachrichten Kultur Regional Künstler Richaâârd gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:54 20.09.2018
Der Performance-Künstler Richard Mansfeld als Kunstobjekt, 1999. Quelle: Ralf U. Heirnich
Dresden

Der in Dresden unter seinem Künstlernamen Richaâârd bekannt gewordene Maler Richard Mansfeld ist tot. Nach DNN-Informationen erlag der 1959 in Coswig (Anhalt) geborene Mansfeld am Dienstagabend einer schweren Erkrankung. Der Autodidakt hat als Maler und Aktionskünstler in Dresden gelebt. 1999 war die Zäsur in seiner Vita. Damals kam es zur „Ermordung des Richard Mansfeld und Geburt des Richaâârd“ in sogenannten Schaufenster-Performances. Richaâârd war auch regelmäßig mit seinen Werken auf der jährlichen DNN-Auktion zugunsten der Aktion „Dresdner helfen Dresdnern“ vertreten. In der Neustadt hinterließ er mit dem Wandbild in der Louisenstraße 34 übergroße Spuren. Vor einem Jahr brachte Mansfeld zusammen mit einer Künstlerkollegin vor der Galerie am Damm in Dresden-Loschwitz Kunst für jedermann unters Volk. Dafür hatten sie gemeinsam hundert kleine Kunstwerke geschaffen, die zum Unkostenpreis von fünf Euro abgegeben werden sollten.

Von tk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional Dinnertheater feiert Geburtstag - Der Mann hinter „Merlins Wunderland“

Das Restauranttheater Merlins Wunderland wird 20 – Dieter Beckert seine Freunde aus der Dresdner Szene würdigen den Anlass mit Extrashow und neuem Programm

20.09.2018

Bei der Premiere eines Theaterstücks über Selbstmordanschläge im französischen Kulturzentrum sprengt sich ein 17 Jahre alter Junge in die Luft. Die Zuschauer merken nicht sofort, dass es sich dabei nicht um einen Teil des Stückes handelt. Die Ereignisse werden nun auf der Kinoleinwand gezeigt.

19.09.2018

Am heutigen Mittwoch ab 19 Uhr wird im Lingnerschloss über die politische Kultur in Sachsen diskutiert. Es sollen Vorgeschichte, aktuelle Symptome und mögliche Deutungen einer öffentlichen politischen Debatte zwischen Blockade und Eruption erörtert werden.

19.09.2018