Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Katrin Süss’ Stahl-Installation „Typus & Topos“
Nachrichten Kultur Regional Katrin Süss’ Stahl-Installation „Typus & Topos“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:06 19.07.2017
Katrin Süss’ Stahl-Installation „Typus & Topos“, die etwa vier Meter Durchmesser hat, ist Teil der Ausstellung. Quelle: Foto: Galerie
Anzeige
Dresden

Gestern ist im Süden des New Yorker Stadtteils Manhattan die Ausstellung „Transformed Circles“ der Dresdner Künstlerin Katrin Süss eröffnet worden. Sie zeigt ihre Arbeiten bis zum 3. August in der Salomon Arts Gallery, kuratiert von Rodrigo Salomon.

Ihre konzeptionellen Arbeiten basieren unter anderem auf einem Studienaufenthalt auf der Insel Lanzarote. Die von dort inspirierten Werke hatte Süss bereits 2015 im Dresdner Kunsthaus Raskolnikow präsentiert (DNN berichteten).

„Transformed Circles“ wird in einer Mitteilung als eine „Auseinandersetzung mit den aktuellen Veränderungen in der Welt, in Deutschland und in Dresden“ bezeichnet. Andererseits sei es die Beschäftigung mit der Form des Kreises, die sich wie ein roter Faden durch die Arbeiten von Süss ziehe.

Ausstellung „Transformed Circles“: Salomon Arts Gallery 23 Warren Street, New York, bis 3. August, geöffnet Di bis Sa 11.30 bis 17 Uhr

salomonarts.com

Von dnn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die beiden Hegenbarth-Künstlerstipendiaten des Jahres 2014 sind vorgestellt, deren vielversprechende Portfolios sich aus über 40 Bewerbungen hervorgetan hatten.

25.06.2018

Am morgigen Sonntag wird sie 85 Jahre, trotzdem strahlt Ursula Rzodeczko mit jugendlich wirkendem Gesicht, als sie über ihr Künstlerleben spricht. Es gibt noch Reibungen, die sie jung erhalten.

19.06.2018

Wer vor sieben Jahren daran gedacht hätte, dass in der so frisch wie mutig gestarteten Veranstaltungsreihe Feature-Ring einmal das 50. Konzert ausgerichtet werden würde, wäre vermutlich ungläubig belächelt worden.

09.02.2018
Anzeige