Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Internationales Pantomimefestival Dresden wird 30 Jahre alt
Nachrichten Kultur Regional Internationales Pantomimefestival Dresden wird 30 Jahre alt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:10 09.09.2015
Der russische Clown und Pantomime Alexej Mironow zeigt Ausschnitte aus seinem Programm zum 30. Internationalen Pantomimefestival Dresden. Quelle: dpa
Anzeige

Begleitet wird das Festival von Workshops. Dabei geht es unter anderem um Pantomime im traditionellen japanischen Kabuki-Theater und um „Literarische Pantomime“ - Künstler wie Hugo von Hofmannsthal hatten sich einst diesem Genre gewidmet. Der Russe Alexej Mironow bietet einen Kurs für Clowns. Das Finale vereint alle Künstler des Festivals bei einer Improvisation.

„Pantomime ist die Basis für zahlreiche Kunstformen, vom Schauspiel bis zum Hip-Hop. Genau genommen ist jeder Mensch ein Mime, ob bewusst oder unbewusst“, sagte der Pantomime Ralf Herzog. Er hatte gemeinsam mit einem Kollegen das Festival Anfang der 80er Jahre aus der Taufe gehoben. Schon zu DDR-Zeiten gastierten hier Stars der Szene wie Marcel Marceau oder Clown Dimitri aus der Schweiz.

Im Osten Deutschlands galt Dresden neben Berlin und Jena als Zentrum der Pantomime. Jetzt sind es vor allem Köln und Berlin, wo es auch eine entsprechende Ausbildung gibt. Eine Hochschulausbildung ist an der Folkwang Universität der Künste in Essen möglich.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige