Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Die erste Kostprobe vom neuen Felix Räuber
Nachrichten Kultur Regional Die erste Kostprobe vom neuen Felix Räuber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 02.03.2018
Filmstill aus "Wall" Quelle: Youtube
Dresden

Mit Polarkreis 18 wurde der Sänger Felix Räuber berühmt. Seit der Trennung arbeiten alle nun alle Künstler an eigenen Projekten. Im Mai erscheint endlich Räubers neue EP "Wall". Dort schlägt der Künstler einen neuen und experimentellen Weg ein, wie in seiner ersten Video-Auskoppelung deutlich wird. Im April wird es erneut ein Pre-Release der Single "Every Motion" samt Video geben, bevor Ende Mai mit einem Konzert im Societaetstheater die EP endgültig veröffentlicht wird.

Obwohl der Künstler seit einigen Jahren in Berlin lebt, spielt Dresden vor allem künstlerisch noch eine große Rolle. So kommt nicht nur Räubers gesamtes Team aus der Landeshauptstadt, auch die Videos zu "Wall" wurden im Lipsius-Bau gedreht.

Von sbu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional Staatsoperette Dresden mit Uraufführung - Nachbarschaftsstreit im Musical „Zzaun!“

Mit einer abgebrochenen Zaunspitze beginnt es und weitet sich binnen kurzer Zeit zu einem ausgewachsenen Nachbarschaftsstreit aus. Im Musical „Zzaun!“, dessen Uraufführung an der Staatsoperette Dresden unmittelbar bevorsteht, werden die großen Probleme im Kleinen verhandelt.

01.03.2018
Regional Sächsische Staatskapelle Dresden - Neue Saison ohne Überraschungen

Keine Überraschungen bei der Sächsischen Staatskapelle, die am 1. März ihre Vorhaben für die Saison 2018/19 präsentiert hat. Vom Bruckner-Zyklus geht es zu den Sinfonien Robert Schumanns, auf Arvo Pärt als Capell-Compositeur folgt Peter Eötvös, der Geiger Frank Peter Zimmermann wird den Pianisten Denis Matsuev als Capell-Virtuos ablösen. Eine Tradition mit vielen Konstanten, für „Frischluft“ ist dennoch gesorgt.

01.03.2018

Ist Gewalt geschlechtsspezifisch? Dieser Frage widmet das Militärhistorische Museum in Dresden ab Ende April in der Sonderschau „Gewalt und Geschlecht. Männlicher Krieg - Weiblicher Frieden?“. Mehr als 1000 Objekte und Werke sind zu sehen. Museumsdirektor Armin Wagner spricht von einem „Meilenstein“ in der Geschichte des Bundeswehr-Museums.

01.03.2018