Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Gedenken an Bücherverbrennung in Dresden
Nachrichten Kultur Regional Gedenken an Bücherverbrennung in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 05.03.2016
Bücherverbrennung 1933. Quelle: SLUB Fotothek
Dresden

Das Kabarett Breschke&Schuch erinnert auch in diesem Jahr wieder an die Bücherverbrennung 1933 in Dresden. Damals loderte am 8. März auf dem Wettiner Platz deutschlandweit erstmals ein solches Feuer. Am Sonntag ab 11 Uhr soll im Kabarett, das in unmittelbarer Nachbarschaft des Platzes liegt, unter dem Motto „Lasst uns das Erinnern nicht vergessen“ die Gedenkveranstaltung stattfinden. Der Eintritt ist frei.

Neben Manfred Breschke, Thomas Schuch und der Musiker Daniel Vedres sollen in diesem Jahr der Schauspieler Thomas Stecher, der Dichter und Publizist Benedikt Dyrlich, die ehemalige Dresdner Bundestagsabgeordnete Marlies Volkmer und der im vergangenen Herbst als Flüchtling nach Dresden gekommene syrische Tänzer Ahmad Abdlli das Programm gestalten, teilte das Kabarett mit. Der Blick zurück solle helfen, in der Auseinandersetzung mit der gegenwärtigen Situation Zusammenhänge besser verstehen zu können, hieß es weiter. Seit 2005 findet die Gedenkveranstaltung bei Breschke&Schuch statt.

kabarett-breschke-schuch.de

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die beiden Hegenbarth-Künstlerstipendiaten des Jahres 2014 sind vorgestellt, deren vielversprechende Portfolios sich aus über 40 Bewerbungen hervorgetan hatten.

25.06.2018

Am morgigen Sonntag wird sie 85 Jahre, trotzdem strahlt Ursula Rzodeczko mit jugendlich wirkendem Gesicht, als sie über ihr Künstlerleben spricht. Es gibt noch Reibungen, die sie jung erhalten.

19.06.2018

Wer vor sieben Jahren daran gedacht hätte, dass in der so frisch wie mutig gestarteten Veranstaltungsreihe Feature-Ring einmal das 50. Konzert ausgerichtet werden würde, wäre vermutlich ungläubig belächelt worden.

09.02.2018