Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Filmnächte 2017 werden verlängert – zwei Premieren am Wochenende
Nachrichten Kultur Regional Filmnächte 2017 werden verlängert – zwei Premieren am Wochenende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:46 20.07.2017
Die Filmnächte am Elbufer 2017 in Dresden werden um einen Tag verlängert. Quelle: Archiv
Anzeige
Dresden

Die Filmnächte am Elbufer 2017 in Dresden werden um einen Tag verlängert. Wie die Veranstalter am Donnerstag mitteilten, wird der Film „Monsieur Pierre geht online“ am 28. August nachgeholt. Die ursprüngliche Vorstellung am 12. Juli war unwetterbedingt abgebrochen worden.

Bereits an diesem Wochenende warten die Filmnächte mit zwei Premieren auf. Am Samstag gibt es die inoffizielle „Herr Lehmann“-Fortsetzung „Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt“, zu der die Schauspieler Charly Hübner, Detlev Buck, Marc Hosemann, Annika Maier und Arne Feldhusen sowie Produzent Gérard Meixner in Dresden erwartet werden.

Am Sonntag sind dann Marcus Zölch und Jorgo Papasoglou da, die zusammen mit Regisseur Karl-Martin Pold und Produzent Thomas Kral ihre Bud-Spencer-Hommage „Sie nannten ihn Spencer“ vorstellen. Am gleichen Abend tritt auf der Filmnächte-Bühne bereits Anna Mateur auf. Ab 17.30 Uhr gibt sie mit ihrer Band „The Beuys“ ein Wohnzimmerkonzert am Elbufer.

sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die beiden Hegenbarth-Künstlerstipendiaten des Jahres 2014 sind vorgestellt, deren vielversprechende Portfolios sich aus über 40 Bewerbungen hervorgetan hatten.

25.06.2018

Am morgigen Sonntag wird sie 85 Jahre, trotzdem strahlt Ursula Rzodeczko mit jugendlich wirkendem Gesicht, als sie über ihr Künstlerleben spricht. Es gibt noch Reibungen, die sie jung erhalten.

19.06.2018

Wer vor sieben Jahren daran gedacht hätte, dass in der so frisch wie mutig gestarteten Veranstaltungsreihe Feature-Ring einmal das 50. Konzert ausgerichtet werden würde, wäre vermutlich ungläubig belächelt worden.

09.02.2018
Anzeige