Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Feinste Präzisionsarbeit im Dresdner Sandtheater
Nachrichten Kultur Regional Feinste Präzisionsarbeit im Dresdner Sandtheater
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:02 06.06.2018
Sandkünstlerin Lina Li beim Malen der Basteibrücke im Elbsandsteingebirge. Quelle: Foto: Anja Schneider
Anzeige
Dresden

Es braucht nicht immer Schauspieler oder Handpuppen für ein gelungenes Theaterstück: Ab Ende Juli erleben die Dresdner eine neuartige Show, wenn die Künstlerin Lina Li im Dresdner Boulevardtheater Märchen und Liebesgeschichten in Sand malt.

Wo böte sich ein Sandtheater besser an, als in der Heimatregion des Elbsandsteins?

Sie zeichnet auf einer beleuchteten Glasplatte detailgetreu „Max und Moritz“, „Aschenputtel“ und die Eigenproduktion „Elbsand – Die Sommershow“ in den Wüstenstaub und erzeugt dabei ein Bild ähnlich eines Scherenschnitts. Und wo böte sich ein Sandtheater besser an, als in der Heimatregion des Elbsandsteins?

Gezeichnet wird im Sand auf einer Glasplatte. Quelle: Anja Schneider

Die Geschichten werden durch Erzähler, Stimmen aus dem Off und emotionale Musik begleitet. Durch die ineinander übergehenden Bilder entsteht ein Animationseffekt – Das Ergebnis sehen die Zuschauer live auf einer riesigen Leinwand. Die vergänglichen Kunstwerke verschwinden dabei eben so schnell wieder, wie sie entstanden sind.

Acht Jahre lang hat die russische Kunsthochschul-Absolventin ihr Handwerk hierfür perfektioniert. „Was mich am Sandtheater fasziniert, ist seine Einfachheit in dieser Welt voller Superlative. Die einzelnen Sandkörner sind so flüchtig, dass sie nur für einen Moment ein Bild erzeugen“, meint Theaterleiter Olaf Becker.

Selbst kleinste Stilelemente werden sichtbar

Magisch und abenteuerlich wird es beim bekannten Märchen Aschenputtel mit sandigen Königen, Helden, Schlössern und Prinzessinnen. Die Show dauert 45 Minuten und ist kindgerecht gestaltet. Etwas frecher geht es beim Kinderbuch-Klassiker vom Wilhelm Busch zu, wenn Max und Moritz Schabernack treiben. Sieben ihrer zahlreichen Streiche hat Regisseur Dimitrij Sacharow in die 90-minütige Sandtheater-Show eingebaut.

Der Höhepunkt der Programmreihe ist die Sommershow: Bei einer Romanze in Elbflorenz begleiten die Zuschauer ein verliebtes Paar bei einer Dampferfahrt und passieren gemeinsam mit ihm viele Sehenswürdigkeiten am Flussufer. Sandmalerin Lina Li hat dafür Dresdens berühmteste Bauwerke bei einer Stadttour ganz genau betrachtet, um zu sehen, wie sie in ihrer Umgebung sowie auf die Touristen und Einheimischen wirken. Mit einem bemerkenswertem fotografischen Gedächtnis denkt sie dann beim Zeichnen sogar an die kleinsten barocken Stilelemente, an die sich nicht einmal Ur-Dresdner selber aus dem Stegreif erinnern könnten.

Die Premiere der Sandshows läuft am 23. Juli. Weitere Vorstellungen im Boulevardtheater finden jeweils am 23. und 24. Juli sowie am 1., 6., 7. und 12. bis 18. August statt. Dabei wird bei diesen Terminen Aschenputtel immer um 11 Uhr, Max und Moritz um 15 Uhr und Elbsand – Die Sommershow um 19.30 Uhr gezeigt. Karten gibt es ab 12,25 Euro.

Von Katharina Jakob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional concentus vocalis Dresden - Chronik eines Dresdner Erfolgschors

Der Dresdner Chor concentus vocalis zelebriert sein 25-jähriges Bestehen am Sonnabend in der St. Petri Kirche mit einem Konzert. Das Ensemble orientiert sich gerade neu und sucht neue Mitglieder in allen Stimmgruppen.

06.06.2018

Klein aber sicherlich fein wird das erste Festival der Dresdner Band Woods of Birnam auf dem Konzertplatz Weißer Hirsch. Nicht nur befreundete Bands, sondern auch neue Klänge haben die Musiker rund um Christian Friedel im Gepäck.

05.06.2018
Regional tjg-Premiere der feuerroten Blume - Die Infantile und das Biest

Mitten im Dresdner Zoo wird die Aufführung „Feurrote Blume“ des Theaters Junge Generation gezeigt. Das Märchen begeistert Kinder mit seiner Liebesgeschichte, Situationskomik und außergewöhnlichen Kostümen.

04.06.2018
Anzeige