Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Dresdner Vereine kritisieren Stadt und setzen eigene Akzente
Nachrichten Kultur Regional Dresdner Vereine kritisieren Stadt und setzen eigene Akzente
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 14.06.2018
Das Kunstraum- und Atelierprojekt Geh8 e.V. an der Gehestraße. Quelle: Stephan Lohse/Archiv
Dresden

Mehrere Dresdner Kulturvereine haben gestern zum wiederholten Mal auf die immer ärgere Raumnot verwiesen, die in der Stadt vor allem bildende Künstler trifft. „Die Räume in Dresden für Kunst und Kultur abseits der Hochkultur sind bedroht“, teilte der Verein Tagträumer Kulturförderung Dresden mit. In diesem Zusammenhang wurde erwähnt, dass auch der Besitzer des sogenannten Wächterhauses am Emerich-Ambros-Ufer 42 angekündigt habe, „an den Höchstbietenden zu verkaufen“. Große Areale, die bislang vor allem von Künstlern für Atelierräume genutzt wurden, wie das Gelände an der Lößnitzstraße 17, stehen bereits nicht mehr zur Verfügung. „Die Raumsituation erscheint uns aussichtslos, es bestehen sogar die Überlegungen, es der Ostrale gleich zu tun und mit dem Verein nach Halle oder Leipzig umzuziehen“, sagte Vorstandsmitglied Camillo Gulde laut Mitteilung.

Der damit verbundenen Kritik an Stadtentwicklung und Kulturförderung in Dresden schlossen sich auch die Vereine Konglomerat, Elixir, GEH8 Kunstraum und Ateliers, das LackStreicheKleber-Festival sowie das Kollektiv Think Tank Music Dresden an. Die Vereine wollen mit eigener Initiative gegensteuern und haben eine Kampagne für Gemeinwohlräume in Dresden ins Leben gerufen. Am Donnerstag wird von 16 bis 20 Uhr zu einer Diskussion in Rosenwerk (Jagdweg 1-3) eingeladen, die unter dem Titel „Zukunftsschutzgebiete“ firmiert. Das zentrale Anliegen dabei ist, dem von der Stadt artikulierten Willen – weg vom Grundstücksverkauf per Höchstgebot, hin zu nachhaltiger Flächenvorsorge – entsprechende Taten folgen zu lassen und ganz konkrete Projekte auf den Weg zu bringen.

www.nadannmachdoch.de

Von Torsten Klaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional Höhere Zuschüsse für kommunale Theater und Orchester - Orchestervereinigung lobt Sachsen für Kulturinvestition

Die Deutsche Orchestervereinigung (DOV) hat die geplante Erhöhung der staatlichen Zuschüsse für kommunale Theater und Orchester in Sachsen begrüßt. Sie sieht dafür auch dringenden Handlungsbedarf. Das künstlerische Personal, Bühnentechniker und Verwaltung hätten seit Jahren auf Teile ihres Lohnes verzichten müssen, um ihre Häuser und Jobs zu erhalten, erklärte DOV-Geschäftsführer Gerald Mertens.

13.06.2018
Regional Marilyn Manson in der Jungen Garde - Der Schockrocker wird erwachsen

Marilyn Manson gibt zwischen einigen wenigen Festivalauftritten sein einziges Solokonzert in Deutschland - in der Jungen Garde. Und dort weiß er auch mit fast 50 Jahren noch zu schocken. Auf besondere Art und Weise.

17.06.2018
Regional Jubiläumskonzert in Annenkirche - Vocal Concert Dresden wird 25

Vor 25 Jahren trat unter dem Namen „Neuer Körnerscher Sing-Verein“ und unter Leitung von Peter Kopp ein neuer Kammerchor an die Öffentlichkeit, der sich vornahm, fast vergessene Dresdner Musikschätze zu heben. Im Lauf eines Vierteljahrhunderts ist das Repertoire des Chores, der sich vor zehn Jahren in Vocal Concert Dresden umbenannte, weitaus größer, aber niemals beliebig geworden. Am Wochenende wird das Jubiläum mit einem Konzert in der Annenkirche gefeiert.

13.06.2018