Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Dresdner Sempergalerie zeigt Neuerwerbung „The White Monk“
Nachrichten Kultur Regional Dresdner Sempergalerie zeigt Neuerwerbung „The White Monk“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:27 09.09.2015
Mit "The White Monk“ besitzt die Dresdner Gemäldegalerie Alte Meister nun ein Werk des britischen Künstlers Richard Wilson. Quelle: dpa
Anzeige

Galeriedirektor Bernhard Maaz sprach am Dienstag von einem „Glücksfall“. Das um 1762 entstandene Gemälde wurde vom Freundeskreis der Staatlichen Kunstsammlungen bei einer Auktion in London aus britischem Privatbesitz erworben.

„Wir hatten über ein Jahr nach einem Bild gesucht, das die englische Kunst des 18. Jahrhunderts reicher und differenzierter darstellen hilft“, berichtete Maaz. Das Werk des „Vaters der englischen Landschaftsmalerei“ bediene nun viel mehr Aspekte als erhofft. Es verbinde die Tradition der Landschaftsmalerei mit einem ungewöhnlichen Staffage-Motiv und nehme zentrale Elemente der Romantik vorweg. Der isolierte Mönch als Sinnzeichen der Frömmigkeit und Gottesnähe in der Natur und das christliche Symbol des Kreuzes wurden später auch von Caspar David Friedrich stilisiert.

Das knapp 57 mal 72 Zentimeter große Ölbild stellt laut Maaz auch eine Verbindung der Alten Meister zu den Romantikern in der Galerie Neue Meister dar. „Die Erwerbung macht deutlich, dass der Bruch zwischen Alten und Neuen Meistern eigentlich eher ein Brückenschlag ist.“ In der Sempergalerie kann nun die englische Kunst mit Porträts von Sir Henry Raeburn und Sir Joshua Reynolds sowie einem Bild von Johann Heinrich Füssli erstmals in einer geschlossenen Werkgruppe gezeigt werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige