Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Dresdner SPD kritisiert geplante Vertragsverlängerung mit Forsythe-Company
Nachrichten Kultur Regional Dresdner SPD kritisiert geplante Vertragsverlängerung mit Forsythe-Company
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 09.09.2015
Das Festspielhaus ist das Wahrzeichen Helleraus. Quelle: Stefan Schramm
Anzeige

60.000 Euro Zuschuss pro Aufführung seien einfach viel zu viel.

„Der Vertrag finanziert seit Jahren in unangemessener Weise ein exklusives Kulturgeschehen. Die Zweifel an der herausragenden künstlerischen Bedeutung und Wirkung der Forsythe-Company für Dresden sind für uns in den zurückliegenden Monaten nicht kleiner geworden, im Gegenteil“, so Heinrich.

Dresden solle das Vertragsende nutzen, um die Förderung der Tanzszene in Dresden neu zu konzipieren, wobei auch der Hellerauer Weltkulturerbe-Antrag berücksichtigt werden müsse. In jedem Fall fordern die Sozialdemokraten die Verwaltung auf, den Vertrag neu zu verhandeln, um die Zuschüsse zu senken. Heinrich: „Dem Festspielhaus Hellerau und der gesamten Tanzszene in Dresden täten mehr finanzielle Spielräume und eine größere Vielfalt gut.”

sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige