Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Dresdner Gemäldegalerie sucht Mäzene für Canaletto-Restaurierung
Nachrichten Kultur Regional Dresdner Gemäldegalerie sucht Mäzene für Canaletto-Restaurierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:29 09.09.2015
Restauratorin Sabine Bendfeld und Prof. Marlies Giebe, Chefin der Gemälderestaurierung vor einem Canaletto-Blick. (Archivbild 2009) Quelle: Archiv
Anzeige

„Wir brauchen Partner“, erklärte Galeriedirektor Bernhard Maaz vor dem gerade in den Canaletto-Gang zurückgekehrten Gemälde „Der Zwingerhof in Dresden“. Es ist die dritte bekannte und restaurierte Stadtansicht des Künstlers. Das 1751/1752 entstandene Bild sei mehrfach teil- und 1984 zuletzt grundlegend restauriert worden, sagte Giebe. Seit Frühjahr 2011 seien Firnis abgenommen und Retuschen entfernt worden, so dass es nun in malerischer Brillanz und Farbigkeit erstrahle. Die Kosten von 76.000 Euro wurden aus Bundes- und Landesmitteln sowie mit Hilfe der Freunde der Staatlichen Kunstsammlungen finanziert.

Die Museis Saxonicis Usui hatten vor zwei Jahren schon die Generalüberholung des berühmten Canaletto-Blicks bezahlt. Ein weiterer Canaletto wurde 2004 von einem japanischen Leihnehmer restauriert. „Was Dresden attraktiv und schön macht, geht auf die Bellotto- Bilder zurück“, sagte Giebe. Der Künstler war fast zwei Jahrzehnte Hofmaler in Dresden. In dieser Zeit hielt er Ansichten der Residenzstadt, ihrer Wahrzeichen und von Pirna in Öl fest. Die Gemäldegalerie besitzt insgesamt 35 dieser Werke.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige