Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Dresdner Erfolge im Bundeswettbewerb Gesang
Nachrichten Kultur Regional Dresdner Erfolge im Bundeswettbewerb Gesang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 09.09.2015

[gallery:600-41918163P-1]

Aus ganz Deutschland waren junge Operntalente angereist, um sich in Vorauswahlen, Finalrunden sowie dem abschließenden Galakonzert am Montagabend in der ausverkauften Deutschen Oper vor der renommierten Jury zu präsentieren. Begleitet wurden die zehn Finalisten vom Orchester der Deutschen Oper Berlin unter Axel Kober. Ursprünglich hatten sich 234 Kandidaten für den Ausscheid beworben, der im jährlichen Wechsel in den Kategorien Oper/ Operette/ Konzert bzw. Musical/ Chanson ausgeschrieben wird.

Der gebürtige Dresdner Sebastian Wartig war Mitglied im Kreuzchor und studierte an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy in Leipzig. Seit September 2013 ist der Bariton Mitglied des Jungen Ensembles der Semperoper und war hier bisher u.a. als Papageno ("Die Zauberflöte"), Melot ("Tristan und Isolde"), Harlekin ("Ariadne auf Naxos") und in "Moskau, Tscherjomuschki" zu erleben. In der aktuellen Saison singt er u.a. Papageno und Schaunard ("La bohème") und ist in den Neuproduktionen "Nachtausgabe" und "Der Freischütz" zu hören.

Henriette Gödde, in Lutherstadt Wittenberg geboren, studierte zunächst Schulmusik und Gesang an der Universität der Künste Berlin, bevor sie 2010 an die hiesige Musikhochschule wechselte. Seither auch regelmäßig in Konzerten auftretend, ist Henriette Gödde seit März 2013 Meisterklassestudentin für Lied und Konzert bei Frau Prof. Christiane Junghanns und KS Prof. Olaf Bär. In der Spielzeit 2013/14 gastierte sie u.a. am Theater Erfurt, wo sie in Partien wie Olga ("Eugen Onegin") und Emilia ("Otello") zu erleben war. Zudem absolvierte sie 2014 als Mitglied des YoungSingersProjekt ihr Debüt bei den Salzburger Festspielen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 03.12.2014

Sybille Graf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die beiden Hegenbarth-Künstlerstipendiaten des Jahres 2014 sind vorgestellt, deren vielversprechende Portfolios sich aus über 40 Bewerbungen hervorgetan hatten.

25.06.2018

Am morgigen Sonntag wird sie 85 Jahre, trotzdem strahlt Ursula Rzodeczko mit jugendlich wirkendem Gesicht, als sie über ihr Künstlerleben spricht. Es gibt noch Reibungen, die sie jung erhalten.

19.06.2018

Wer vor sieben Jahren daran gedacht hätte, dass in der so frisch wie mutig gestarteten Veranstaltungsreihe Feature-Ring einmal das 50. Konzert ausgerichtet werden würde, wäre vermutlich ungläubig belächelt worden.

09.02.2018
Anzeige