Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdens Stadtfest: Vertrag mit Aust und Schröder wird um drei Jahre verlängert

Dresdens Stadtfest: Vertrag mit Aust und Schröder wird um drei Jahre verlängert

Im Jahr zwei unter privater Regie von Veranstalter Bernd Aust und Frank Schröder hat sich das Dresdner Stadtfest so gut entwickelt, dass der Wirtschaftsausschuss den Konzessionsvertrag am Donnerstag ohne große Debatte einstimmig um drei Jahre bis 2016 verlängert hat.

Stadtfest: Vertrag um drei Jahre verlängert

Auf Wunsch des Duos Aust/Schröder jedoch wurde im Vertrag verankert, dass städtisch geförderte Kultureinrichtungen Verantwortung zu übernehmen haben.

"Forsythe wird aber nicht auf dem Stadtfest tanzen", winkt Aust augenzwinkernd ab, der sich über das Vertrauen der Stadträte freut. Wenn Einrichtungen schon viel Geld von der Stadt erhalten, sollen sie sich auch im überregionalen Schaufenster der Stadt, dem Stadtfest, engagieren, findet Dresdens größter Konzert-Veranstalter. In den vergangenen Jahren habe es immer wieder Situationen gegeben, wo er den Eindruck gehabt habe, dass sich einige hinter den Sommerferien versteckt hätten, um nicht im August auf dem Stadtfest auftreten zu müssen, so Aust, der ausdrücklich die gute Zusammenarbeit mit Philharmonie und Staatsoperette lobt. Ralf Redemund

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 05.10.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr