Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Dresden führt Hindemiths Mathis-Oper auf
Nachrichten Kultur Regional Dresden führt Hindemiths Mathis-Oper auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:45 09.09.2015
Der Komponist und Dirigent Paul Hindemith: Seine Oper "Mathis der Maler" kommt in der neuen Saison in der Semperoper auf die Bühne. Quelle: dpa

Die Uraufführung der Hindemithschen "Mathis der Maler"-Sinfonie fand am 12. März 1934 unter Wilhelm Furtwängler in Berlin statt, jedoch wurde durch eine von Alfred Rosenberg angeführte Kampagne noch im selben Jahr ein Boykott der Werke Hindemiths erwirkt. Diese Nachricht platzte in die Vorbereitungen zu der fest geplanten Aufführung der Oper. Hierauf drohte Furtwängler mit Rücktritt und setzte sich in einem aufsehenerregenden Zeitungsbeitrag für den Komponisten ein. Da jedoch das erhoffte Einlenken der NS-Führung nicht erfolgte, "trat Furtwängler am 4. Dezember nicht nur von seinem jungen Amt als Staatsoperndirektor zurück, sondern legte auch die Leitung des Berliner Philharmonischen Orchesters nieder und ließ sich vom Amt des Vizepräsidenten der Reichsmusikkammer (RMK) entbinden.

Da selbst der hierdurch ausgelöste Skandal keine Änderung der NS-Position bewirkte, entschloss sich Hindemith schließlich zur Emigration. Die Uraufführung der vollständigen Oper fand dann am 28. Mai 1938 im Stadttheater Zürich statt. Die deutsche Erstaufführung erfolgte am 13. Dezember 1946 im Staatstheater Stuttgart.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 04.03.2015

DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die beiden Hegenbarth-Künstlerstipendiaten des Jahres 2014 sind vorgestellt, deren vielversprechende Portfolios sich aus über 40 Bewerbungen hervorgetan hatten.

25.06.2018

Am morgigen Sonntag wird sie 85 Jahre, trotzdem strahlt Ursula Rzodeczko mit jugendlich wirkendem Gesicht, als sie über ihr Künstlerleben spricht. Es gibt noch Reibungen, die sie jung erhalten.

19.06.2018

Wer vor sieben Jahren daran gedacht hätte, dass in der so frisch wie mutig gestarteten Veranstaltungsreihe Feature-Ring einmal das 50. Konzert ausgerichtet werden würde, wäre vermutlich ungläubig belächelt worden.

09.02.2018
Anzeige