Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Dresden: Grütters unterstützt Weltkulturerbe-Bewerbung von Hellerau
Nachrichten Kultur Regional Dresden: Grütters unterstützt Weltkulturerbe-Bewerbung von Hellerau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:14 09.09.2015
Quelle: Jürgen M. Schulter
Anzeige

„Ich glaube, das hätte es verdient“, sagte sie am Montag beim Besuch des einzigartigen Ensembles aus dem beginnenden 20. Jahrhundert in Dresden. „Architektur und räumliche Gestalt folgten hier einer Idee und gerade das macht es spannend.“ 2012 schickte Sachsen Hellerau als Nummer 1 seiner Kandidaten für die Weltkulturerbeliste der Unesco ins Rennen. Hellerau gilt als Inspirationsquelle für Architektur, modernes Design und Wiege der Rhythmikausbildung.

Sein Mythos speist sich aus der Vision des Unternehmers Karl Schmidt, der die Deutschen Werkstätten für Inneneinrichtungen und die erste deutsche Gartenstadt gründete, sowie dem Festspielhaus, das mit seiner funktionalen Bauweise als Vorreiter der Moderne galt und einst Zentrum der Avantgarde in der Kunst war. Auch heute wird hier noch mit Kunst experimentiert. Die erste Bewerbung Helleraus als „Laboratorium einer neuen Menschheit“ war bis zum Fachbeirat gekommen, der die Vorschläge der Länder begutachtete.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die beiden Hegenbarth-Künstlerstipendiaten des Jahres 2014 sind vorgestellt, deren vielversprechende Portfolios sich aus über 40 Bewerbungen hervorgetan hatten.

25.06.2018

Am morgigen Sonntag wird sie 85 Jahre, trotzdem strahlt Ursula Rzodeczko mit jugendlich wirkendem Gesicht, als sie über ihr Künstlerleben spricht. Es gibt noch Reibungen, die sie jung erhalten.

19.06.2018

Wer vor sieben Jahren daran gedacht hätte, dass in der so frisch wie mutig gestarteten Veranstaltungsreihe Feature-Ring einmal das 50. Konzert ausgerichtet werden würde, wäre vermutlich ungläubig belächelt worden.

09.02.2018
Anzeige