Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Die Wende in der Fotografie – Neue Ausstellung in Erfurter Kunsthalle
Nachrichten Kultur Regional Die Wende in der Fotografie – Neue Ausstellung in Erfurter Kunsthalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:39 14.07.2018
In der Erfurter Kunsthalle ist die Ausstellung "In einem anderen Land. Transformationsprozesse an Beispielen zeitgenössischer Fotografie in Deutschland" zu sehen. Quelle: dpa
Anzeige
Erfurt

Mit einer neuen Foto-Ausstellung will die Kunsthalle Erfurt den Einfluss der Wendezeit im Schaffen deutscher Fotografen aufspüren. Werke von 13 zeitgenössischen Fotografen aus Ost und West sind ab Samstagabend in dem Museum zu sehen.

Darunter sind auch Aufnahmen der lange als Pressefotografin tätigen Barbara Klemm. Sie hat für ihr Lebenswerk bereits den renommierten Max-Beckmann-Preis der Stadt Frankfurt/Main erhalten. In der Ausstellung soll etwa ihre Schwarz-Weiß-Aufnahme vom damaligen Bundeskanzler Helmut Kohl im Dezember 1989 in Dresden zu sehen sein. Daneben sind Werke von Tina Bara, die mit Künstlerkollegen die die künstlerischen Grenzen in der DDR erweitern wollte, Christian Borchert und Erasmus Schröter zu sehen.

Die Kuratoren Gabriele Muschter und Uwe Warnke wählten die Werke so aus, dass aus ihnen politische, persönliche und auch technologische Veränderungen von 1976 bis heute ablesbar sind. Die Schau dauert noch bis Ende September.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der britische Sänger Steven Wilson hat sich auf seiner neuen Platte „to the bone“ ordentlich ausprobiert. Was dabei herausgekommen ist, kann am 14. Juli live in der Jungen Garde gehört und gesehen werden.

13.07.2018

Fabelhafte Wesen, expressive Figuren und mythische Tierwelten im Stil von Egon Schiele und Goya bevölkern bis Ende Oktober die Stadthalle Görlitz. Die Ausstellung „Mythos Europa“ der Leipziger Künstlerin Antoinette biete zum 20-jährigen Jubiläum der Europastadt Görlitz-Zgorzelec eine Plattform, nach den gemeinsamen europäischen Wurzeln zu fragen, teilte das Rathaus mit.

13.07.2018

Loil Neidhöfers „Tot und verdammt in Bad Blumenborn“ lässt den Besucher kopfschüttelnd zurück und glänzt dennoch durch herausragende schauspielerische Leistungen.

13.07.2018
Anzeige