Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Comeback des DuoDezim für „Pesterwitzer Konzert“
Nachrichten Kultur Regional Comeback des DuoDezim für „Pesterwitzer Konzert“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:59 13.04.2018
DuoDezim Quelle: Swantje Richter
Anzeige
Dresden

 An Jahren die Hälfte ihres Lebens spielen die Musiker Diethard Krause (Violoncello) und Stefan Jaenicke (Gitarre) nun schon als DuoDezim zusammen. Begegnet sind sich die beiden Mittdreißiger das erste Mal buchstäblich im Sandkasten eines Kindergartens in Neubrandenburg. Dass sie fortan einen fast ausnahmslos gemeinsamen Ausbildungsweg beschreiten konnten bis hin zum gemeinsamen Studienort Musikhochschule Dresden, begünstigte Entdecken und intensives Fortführen ihrer Freude am Experimentieren, Improvisieren und Fabulieren mit ihren zehn Saiten. Diese ungeheure Lust am „Geschichten erzählen“ in einer Musiksprache, die Elemente der klassischen Kammermusik, des Jazz, von Weltmusik, freier Improvisation… verbindet und doch ganz eigen und unvergleichbar ist, hält die beiden Musiker zusammen – siebzehn Jahre schon.

Ihre Auftrittsorte Konzertnacht der Neubrandenburger Philharmonie, Fusion-Festival in Lärz, Jazzclub „Neue Tonne“, Nordhäuser Jazzfest, StringSpring-Gitarrenfestival, Ostrale u.a. spiegeln deutlich, dass sich das DuoDezim keiner eindeutigen „Schublade“ zuordnen lässt mit seiner aus Allem schöpfenden Musiksprache und immer auch auf der Suche nach skurrilen Klängen, die sie auf unübliche, humorvolle Art ihren Instrumenten zu entlocken wissen.

Als die beiden Musiker 2011 mit einem Konzert im Palais im Großen Garten ihr 10-jähriges Jubiläum feierten, war als special guest die vietnamesische Sängerin Khan Nguyen dabei, mit der sie 2005 das Lao Xao Trio gegründet hatten. Die Art, wie diese Formation mit kammermusikalischem Anspruch äußerst kreativ und originell vietnamesisches Volksliedgut auf- und bearbeitete, überraschte, wo auch immer sie auftraten, derart, dass sie 2011 den Weltmusikwettbewerb „Creole Mitteldeutschland“ gewannen, daraufhin zu Rundfunkkonzerten beim WDR in Köln und beim Bayrischen Rundfunk eingeladen wurden und 2013 den Deutschen Weltmusikpreis „RUTH“ auf dem größten Festival für Folk- und Weltmusik, dem TFF Rudolstadt, zuerkannt bekamen. Kurzum, das Duo musste, da beide Musiker jeweils auch ein facettenreiches musikalisches Eigenleben führen, für knapp fünf Jahre etwas kürzer treten. Am Sonntag feiert es ein Comeback in der St. Jakobuskirche Pesterwitz mit alten und neuen Klängen. Zum ersten Album „Urstaufführung“ (2008) soll sich bald ein zweites gesellen, und einige der neuen Titel werden in Pesterwitz schon preisgegeben.

Sonntag, 17 Uhr, „Pesterwitzer Konzerte“ St. Jakobuskirche Pesterwitz, VVK: 10/8 €, AK: 12/10 €.

Von Swantje Richter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Das große Schlagerfest mit Moderator und Sänger Florian Silbereisen“ lautete der etwas ausufernde Titel der donnerstäglichen Veranstaltung in der Sachsenarena Riesa. Zu hören gab es Schlager und Partyhits am laufenden Band.

13.04.2018

Dirigent Semyon Bychkov springt für den Ersten Gastdirigenten der Staatskapelle, Myung-Whun Chung ein, der seine Dirigate vom 14. bis 16. April krankheitsbedingt absagen musste.

11.04.2018

Der Vorverkauf für die 18. Auflage der Jazztage Dresden im kommenden November mit Stars aus aller Welt läuft auf vollen Touren. Auf 17 Spielstätten sind rund 400 Künstler aus etwa 30 Nationen zu erleben.

10.04.2018
Anzeige