Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Ausstellung „Erschütterung der Sinne“ im Dresdner Albertinum wird verlängert
Nachrichten Kultur Regional Ausstellung „Erschütterung der Sinne“ im Dresdner Albertinum wird verlängert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:56 09.09.2015
Quelle: Dominik Brüggemann
Anzeige

Statt wie ursprünglich vorgesehen am 14. Juli werde sie nun erst am 4. August schließen. Die Leihgeber großartiger Exponate - Museen und Sammlungen im In- und Ausland - unterstützen die Verlängerung.

Die von dem belgischen Maler Luc Tuymans mitkuratierte Schau vereint 76 Werke berühmter Künstler des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Seit ihrer Eröffnung Mitte März kamen 55 000 Besucher. „Die Erschütterung der Sinne“ zeigt den Einfluss von vier Malern, die die Kunst der Moderne an der Schwelle zum 19. Jahrhundert prägten, auf zwölf nachgeborene Kollegen. Dabei sind Gemälde der Protagonisten der europäischen Romantik: Caspar David Friedrich, John Constable, Eugène Delacroix und Francisco de Goya in Bezug zu Arbeiten von je vier Künstlern der Moderne und Gegenwart gesetzt.

Die Palette reicht von Adolph Menzel, Max Liebermann und David Claerbout über Paul Cézanne, Per Kirkeby und Tuymans, Vilhelm Hammershoi, Mark Rothko und Gerhard Richter bis zu Édouard Manet, Max Ernst und Jeff Wall.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige