Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional AnnenMayKantereit bringen raue Melancholie in den Alten Schlachthof
Nachrichten Kultur Regional AnnenMayKantereit bringen raue Melancholie in den Alten Schlachthof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:31 26.04.2016
Am Montagabend rückte die Aufsteigerband AnnenMayKantereit im Schlachthof an und gab ihr zweites Konzert in der Landeshauptstadt.   Quelle: Dietrich Flechtner
Anzeige
Dresden

Am Montagabend rückte die Aufsteigerband AnnenMayKantereit im Schlachthof an und gab ihr drittes Konzert in der Landeshauptstadt. Neben selbst geschriebenen Songs ihres Debütalbums à la „Mir wär lieber du weinst“ oder „Barfuss am Klavier“, coverten die vier Jungs von nebenan auch einige Klassiker.

AnnenMayKantereit waren am Montagabend in Dresden: Unsere eindrücke vom ausverkauften Konzert im Alten Schlechthof

Mit viel Melancholie und Herzschmerz-Songs im Gepäck brachten AnnenMayKantereit das junge Publikum im komplett ausverkauften Schlachthof zum Tanzen und Träumen und taten dabei Gutes: Für Viva con Agua spendeten die Besucher stolze 946 Euro.

Heute ist Montag und wir sind in Dresden. Schön, dass Malte nicht der Einzige mit diesem T-Shirt war! Danke an Alle. Das war richtig schön! Foto: Martin Lamberty

Gepostet von AnnenMayKantereit am Montag, 25. April 2016

Von juju

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die beiden Hegenbarth-Künstlerstipendiaten des Jahres 2014 sind vorgestellt, deren vielversprechende Portfolios sich aus über 40 Bewerbungen hervorgetan hatten.

25.06.2018

Am morgigen Sonntag wird sie 85 Jahre, trotzdem strahlt Ursula Rzodeczko mit jugendlich wirkendem Gesicht, als sie über ihr Künstlerleben spricht. Es gibt noch Reibungen, die sie jung erhalten.

19.06.2018

Wer vor sieben Jahren daran gedacht hätte, dass in der so frisch wie mutig gestarteten Veranstaltungsreihe Feature-Ring einmal das 50. Konzert ausgerichtet werden würde, wäre vermutlich ungläubig belächelt worden.

09.02.2018
Anzeige