Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Andreas Schüller wird neuer Chefdirigent der Staatsoperette Dresden

Andreas Schüller wird neuer Chefdirigent der Staatsoperette Dresden

Ein Berliner wird neuer Chefdirigent der Staatsoperette Dresden. Andreas Schüller, 37 Jahre alt und studierter Hornist, Pianist und Dirigent wird seinen Dienst zu Beginn der Spielzeit 2013/14 antreten.

Voriger Artikel
Bob Dylan kommt nach Dresden: Musiklegende spielt im Juli in der Jungen Garde
Nächster Artikel
Ode an die Weiblichkeit - Festspielhaus Hellerau widmet der Künstlerin Nancy Spero eine Hommage

Andreas Schüller wird Chefdirigent der Dresdner Staatsoperette.

Quelle: PR

Derzeit leitet er an der Komischen Oper in Berlin die Wiederaufnahme der „Entführung aus dem Serail", teilte die Operette mit.

Im Mai dirigiert Schüller an der Oper Köln Wagners „Holländer" und wird anschließend an der Volksoper Wien die Neuproduktion von Leo Falls „Madame Pompadeour" angehen. Schüller arbeitete unter anderem bereits bei den Salzburger Festspielen, am Staatstheater Wiesbaden und an der Oper Leipzig.

Staatsoperetten-Intendant Wolfgang Schaller knüpft große Erwartungen an die Zusammenarbeit mit Andreas Schüller: „Ich werde ein mir besonders wichtiges Werk in die Hände unseres neuen Chefdirigenten legen: Seine erste Spielzeit wird er mit der Einstudierung der Broadway-Operette 'The Firebrand of Florence' von Kurt Weill beginnen."

Schüller seinerseits freut sich über das ihm entgegen gebrachte Vertrauen: „Es ist eine große Ehre, in der Musik- und Kulturstadt Dresden arbeiten zu dürfen und ich freue mich sehr auf die bevorstehenden musikalischen Herausforderungen an der Staatsoperette.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr