Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Alice Cooper kommt mit symphonischer Begleitung nach Dresden
Nachrichten Kultur Regional Alice Cooper kommt mit symphonischer Begleitung nach Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:27 09.09.2015
War auch Tagesheadliner in Wacken: Alice Cooper. Quelle: Andre Kempner
Anzeige

Alice Cooper hieß von 1968 bis 74 die Band, der Vincent Damon Furnier als Sänger angehörte. Nach Auflösung der Gruppe nahm der exzentrische Musiker mit der eigenwilligen Gesichtsbemalung den Namen offiziell an und machte als Solokünstler weiter Musik. Weltweit verkaufte Alice Cooper über 50 Millionen Alben.

Auch Kim Wilde gehört zum Star-Aufgebot von "Rock meets Classic". Einst im Vorprogramm von Michael Jackson und David Bowie zu sehen, ist sie nach einer langen Pause seit 2006 wieder recht erfolgreich im Musikbusiness unterwegs. Midge Ure, bekannt als Sänger der New-Wave-Formation Ultravox und Gründungsmitglied des Hilfsprojektes Band Aid, sowie der Leadsänger der Rainbows und vorübergehend auch von Deep Purple Joe Lynn Turner komplettieren das Line-Up vorerst. Die Veranstalter versprechen noch einen weiteren großen Namen, der allerdings erst im Herbst bekannt gegeben werden soll. Die Besucher dürfen sich jedenfalls jetzt schon auf Klassiker wie "School's out", "Lady in Black" oder "Kids in America" in neuem, symphonischem Gewand freuen. Begleitet werden die Musiker von der Mat Sinner Band und dem Bohemian Symphony Orchester Prag. Tickets sind ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen ab 51,50 Euro erhältlich.

Bereits seit gestern läuft auch der Vorverkauf für Frightened Rabbit (zu deutsch: Angsthase) aus Glasgow, die am 1. Dezember im Beatpol spielen werden. Das Quintett um Sänger, Gitarrist und Poet Scott Hutchinson punktet auf der aktuellen Platte "Pedestrian Verse" mit gereiftem und leicht melancholischem britischen Indierock. Tickets kosten 21,40 Euro.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 08.08.2013

DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige