Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Adieu, Frau Hessler! Dresden trauert um Semperoper-Intendantin
Nachrichten Kultur Regional Adieu, Frau Hessler! Dresden trauert um Semperoper-Intendantin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:29 09.09.2015
Die Trauerfeier fand am Freitag in der Semperoper statt. Quelle: Matthias Hiekel
Anzeige

„Die erste Frau an der Spitze der Sächsischen Staatsoper in 375 Jahren hat in sehr kurzer Zeit sehr große und deutliche Spuren hinterlassen“, sagte er am Freitag bei einer Trauerfeier. Ihr Tod sei ein großer Verlust für die weite Welt des Musiktheaters.

„Ulrike Hessler hat uns verlassen, sie hat uns viel zu früh verlassen müssen, aber sie lässt uns nicht allein: Was bleibt, sind ihre Pläne und Ideen.“ Diese umzusetzen, sei ihr Vermächtnis und Erbe. Künstler des Hauses sangen, tanzten und musizierten. Der neue Chefdirigent der Sächsischen Staatskapelle, Christian Thielemann, begleitete eine Sopranistin am Klavier.

Thielemann habe einen der Rufe gehört, die Ulrike Hessler nach der Berufung zur Intendantin in Dresden aussendete, sagte Tillich. Umso tragischer sei es, dass sie dessen Antrittskonzert nun nicht erleben könne. Ihre Berufung sei ein „großes Glück“ für die Semperoper gewesen, die sie in nur zwei vergönnten Jahren nachhaltig geprägt habe.

Mit Tränen ringend sprach Personalratschefin Gabriele Auenmüller das Unvermeidliche aus: „Wir müssen Abschied nehmen von einer überaus engagierten Kunstzeitgenossin.“ Hessler war am 30. Juli einem Krebsleiden erlegen. Ihre Urne wurde am Vormittag im Familiengrab ihres Mannes auf dem Friedhof Tolkewitz beigesetzt. „Sie war verliebt in alles Sinnliche in der Kunst“, erinnerte sich der israelische Pianist Eytan Pessen an die erste Begegnung mit ihr in München, wo sie bis 2010 an der Bayerischen Staatsoper tätig war. „Adieu, Frau Hessler!“

dpa/sn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige